Thüringen hebt Kontaktbeschränkungen auf

In Thüringen gibt es ab Samstag keine rechtlich vorgeschriebenen Kontaktbeschränkungen mehr. Stattdessen gelten dann zum Corona-Schutz Empfehlungen zur Zahl der Kontakte, wie eine am Dienstag vom Landeskabinett in Erfurt beschlossene neue Corona-Verordnung vorsieht.

Polizei und Ordnungsämter werden dann nicht mehr kontrollieren, ob kleine Gruppen aus zwei, drei oder vier Haushalten bestehen, wie Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) mitteilte. Die neue Verordnung setze „auf mehr Eigenverantwortung“ der Bürger.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hatte diesen Wechsel in der Corona-Strategie und einen landesweiten Verzicht auf Corona-Auflagen bereits vor zwei Wochen angekündigt. Damit war er auf Widerspruch im Bund und in anderen Ländern gestoßen, auch aus seiner eigenen rot-rot-grünen Koalition kam zunächst Kritik.

Der Mindestabstand soll nach der neuen Verordnung weiterhin eingehalten werden, wo immer dies „möglich und zumutbar“ sei, erklärte Werner. Zudem sei das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften weiterhin verpflichtend. (afp)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/thueringen-hebt-kontaktbeschraenkungen-auf-2-a3261333.html