Wetter: Nachts bewölkt, aber meistens trocken

Epoch Times13. April 2015 Aktualisiert: 13. April 2015 18:32

In der Nacht zum Dienstag ist es meist leicht bewölkt. Vor allem am Alpenrand gibt es aber noch letzte Schauer. Ausgangs der Nacht zieht von Nordwesten dichtere Bewölkung herein, im Nordseeumfeld sind ein paar Tropfen Regen möglich.

Die Temperatur sinkt auf 6 bis 1 Grad, im höheren Bergland bis -1 Grad. Gebietsweise gibt es Bodenfrost. Am Dienstag ist es in der Mitte und im Süden heiter oder sonnig und trocken. Im Norden und Nordosten sind die Wolken dichter und vereinzelt fällt geringfügiger Regen. Auch am östlichen Alpenrand ist die Quellbewölkung mitunter etwas stärker und es kommt vereinzelt mal zu einem Schauer. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 10 und 15 Grad im Nordosten, sonst zwischen 16 und 24 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger Wind um West, an der See und auf den Bergen sind einzelne starke Böen möglich. In der Nacht zum Mittwoch ist es gering bewölkt oder klar, im Nordosten anfangs noch stärker bewölkt. Dort ist vereinzelt noch etwas Niederschlag möglich. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen 10 und 4 Grad zu erwarten. Am Mittwoch ist es verbreitet heiter oder sonnig. Im Tagesverlauf bilden sich vornehmlich über den Bergen harmlose Quellwolken, es bleibt aber trocken. Die Temperatur steigt auf 18 bis 27, mit den höchsten Werten im Südwesten. Unmittelbar an der Küste bleibt es mit 14 bis 17 Grad kühler. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Süd bis West. An den Küsten und im Bergland sind starke Böen möglich. In der Nacht zum Donnerstag ist es zunächst leicht bewölkt oder klar und trocken. Im Laufe der Nacht nimmt die Bewölkung von Norden zu. Vereinzelt ist mal ein Schauer möglich. Die Luft kühlt sich auf 12 bis 6 Grad ab. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN