Wetteraussichten: Tief „Pamela“ bringt Sommerwetter-Mix

Epoch Times12. August 2018 Aktualisiert: 12. August 2018 17:04
Im Laufe des Montag folgen Regen und Gewitter von Westen - anschließend wird die Woche schön und die Sonne bringt erneut Temperaturen bis 33 Grad. Es sind kurze Schauer und Gewitter bei warmen 22 bis 27 Grad möglich.

Nach Schauern und Gewittern zum Beginn der Woche kommt die Sonne ab Mittwoch langsam wieder zurück. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte, fegt Tief „Pamela“ im Laufe des Montags Regen und Gewitter von Westen nach Osten über Deutschland.

Im Westen bewegen sich die Temperaturen zwischen 22 und 27 Grad, in den übrigen Regionen liegen sie bei schwül-heißen 27 bis 33 Grad. Bis auf Gewitterböen weht schwacher bis mäßiger Wind.

Die Nacht zum Dienstag wird im Osten und Süden mit Blitz und Donner begleitet. Auch der Nordwesten und die Küsten bekommen noch etwas Regen ab. Tagsüber bleibt es vor allem im Alpenvorland und an den Küsten mit kaum mehr als 20 Grad frisch.

Sonst sind immer wieder kurze Schauer und Gewitter bei warmen 22 bis 27 Grad möglich.

„Flächendeckender Regen, der von vielen so herbeigesehnt wird, ist nach wie vor nicht in Sicht§, erklärt DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann. Ab Mittwoch muss „Pamela“ langsam einem neuen Hoch weichen.

Die Wolken lösen sich im Tagesverlauf überall auf. Nur im äußersten Norden und in den Alpen könnte es noch etwas regnen und gewittern. In den übrigen Gebieten bleibt es trocken bei 25 bis 29 Grad. (dpa)

Schlagworte,
Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion