Dänemark: Mord und Brandstiftung in Blavand – 19-jähriger Deutscher verhaftet

Epoch Times30. Mai 2019 Aktualisiert: 30. Mai 2019 19:09
Ein Nachbar alarmierte die Feuerwehr. In dem ausgebrannten Haus entdeckten die Einsatzkräfte zwei Leichen.

Blavand, Dänemark: In der Nacht auf Dienstag, 28. Mai, brannte das Haus eines 61-jährigen Mannes an der Adresse Bytoften in dem kleinen Ort in West-Dänemark ab. Ein Nachbar hatte das Feuer gemeldet. Polizei und Feuerwehr rasten zum Ort des Geschehens.

Dann machten die Einsatzkräfte eine schreckliche Entdeckung. Die Leiche des Eigentümers Cai Lennart Henriksen (61) wurde in dem ausgebrannten Haus gefunden. Auch die 85-jährige Mitbewohnerin, Else Nielsen, starb in dem Haus. Die Seniorin erlag einer Kohlenmonoxidvergiftung.

Die Polizei stellte fest, dass der Mann zuvor ermordet worden war.

Nach den Ermittlungen der Beamten wurde am späten Mittwochabend, gegen 22.18 Uhr, widerstandslos ein 19-jähriger deutscher Staatsbürger verhaftet. Am Donnerstag wurde er am Verfassungsgericht in Esbjerg angehört. Der Haftbefehl wurde wegen Mordes ausgestellt.

Der junge Mann bestreitet die Vorwürfe, wie „TV2 Dänemark“ berichtet. Die Polizei gibt aus ermittlungstaktischen Gründen keine Details über die Art des Todes von Cai Lennart Henriksen bekannt. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN