Donald Tusk als EU-Ratspräsident wiedergewählt

Epoch Times9. März 2017 Aktualisiert: 9. März 2017 18:02
Donald Tusk bleibt EU-Ratspräsident. Er ist für eine zweite Amtszeit gewählt worden. Die Mehrheit der EU-Staats- und Regierungschefs votierte am Donnerstag für den Polen.

Der Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, ist für eine zweite Amtszeit gewählt worden. Die Mehrheit der EU-Staats- und Regierungschefs votierte am Donnerstag für den Polen.

Zuvor hatte Tusks Heimatland noch versucht, seine Wiederwahl zu verhindern: Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo erklärte, eine Bestätigung Tusks im Amt käme einer „Destabilisierung“ der EU gleich.

Der polnische Außenminister Witold Waszczykowsk hatte damit gedroht, den Gipfel in Brüssel kurzfristig platzen zu lassen. Tusk, der von 2007 bis 2014 Ministerpräsident Polens war, ist seit 2014 EU-Ratspräsident. Seine zweite Amtszeit geht bis Ende 2019. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte