Erdbeben der Stärke 5,3 auf Insel Kos und türkischen Ägäisküste

Epoch Times8. August 2017 Aktualisiert: 8. August 2017 12:57
Ein Seebeben der Stärke 5 hat die griechische Touristeninsel Kos und die gegenüberliegende türkische Ägäisküste von Bodrum erschüttert. Das teilte das geodynamische Institut in Athen mit.

Mitten in der Urlaubssaison hat am Dienstag ein Beben der Stärke 5,3 den touristischen Südwesten der Türkei erschüttert.

Nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS ereignete sich der Erdstoß 14 Kilometer südöstlich des Küstenortes Bodrum. Auch die griechische Touristeninsel Kos war betroffen. Zahlreiche Menschen rannten auf die Straßen, wie der Sender NTV berichtete. Die Behörden meldeten aber keine Schäden oder Verletzten.

Die Türkei liegt auf wichtigen tektonischen Bruchzonen und wird regelmäßig von Erdbeben erschüttert. Seit Jahresbeginn gab es in der Ägäis-Region eine Reihe von Beben der Stärke 5 und mehr.

Im Juli kamen auf der griechischen Insel Kos zwei Menschen bei einem Beben der Stärke 6 bis 6,7 ums Leben. Hunderte weitere Menschen wurden in der Türkei und Griechenland verletzt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN