Strache auf Facebook: „FPÖ voten gegen Asylchaoten!“

Epoch Times24. Mai 2019 Aktualisiert: 25. Mai 2019 12:51
Heinz-Christian Strache ist weiterhin aktiv. Der ehemalige Vizekanzler ist tief gefallen, verschwunden ist er politisch keineswegs.

Die Veröffentlichung des Ibiza-Videos war ein harter Schlag für den ehemaligen österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Doch er gibt nicht auf.

Strache will seine Unschuld beweisen und nicht lockerlassen und geht in die Offensive: „Die Gerechtigkeit wird sich auf Dauer durchsetzen“, schreibt er auf Facebook und bedankte sich bei seinen Anhängern.

Zu den ÖVP-Mitarbeitern im Innenministerium meinte der Politiker, in Bezug auf die Rücknahme der 1,50-Euro-Verordnung von Ex-Innenminister  Herbert Kickl:

So sieht also die Asylpolitik des ÖVP-Experten im Innenministerium aus. Was kommt als Nächstes?.“

Er schreibt weiter: „Deshalb: FPÖ voten gegen Asylchaoten!“

„Willkommenskulturromantik“

Mit Blick auf die unkontrollierte Zuwanderung nach Österreich, warnt der ehemalige FPÖ-Chef:

Es treten offenbar die schlimmsten Befürchtungen ein. Kaum ist Herbert Kickl aus dem Amt, kehrt im Asylwesen die katastrophale Willkommenskulturromantik des Jahres 2015 zurück!“

(cs)

Words:
Characters:
Words:
Characters:
Words:
Characters:
Words:
Characters:
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN