Vatikan-Polizei stürmt schwule Sex-Orgie mit Drogen

Epoch Times9. July 2017 Aktualisiert: 12. Juli 2017 9:32
Skandal im Vatikan: Die vatikanische Polizei hat eine Wohnung gestürmt, in der ein Priester eine homosexuelle Orgie mit Drogen feierte.

Nachbarn der Wohnung war das seltsame Treiben in dem Apartment aufgefallen. Sie riefen die Polizei des Vatikans, welche die Wohnung zunächst beobachtete und dann stürmte. Dabei fand sie nicht nur eine schwule Sex-Orgie vor, sondern fand jede Menge Drogen. Dies berichtete die italienische Tageszeitung Il Fatto Quotidiano schon am 28. Juni.

Mieter der Wohnung soll ein Priester aus den Diensten des Kardinals Francesco Coccopalmerio sein, der ein persönlicher Berater von Papst Franziskus ist. Dieser Priester stand unter Drogen und wurde zur Entgiftung in ein Krankenhaus gebracht. Mittlerweile befinde er sich in einem Kloster, berichteten Medien. Da schwuler Sex in Vatikanstadt legal ist, wird er laut Informationen der italienischen Tageszeitung „Il Fatto Quotidiano“ nur wegen der Drogen belangt. Um welche Drogen es sich handelte, ist nicht bekannt.

Papst empört

Laut Vatikan-Insidern reagierte Papst Franziskus empört auf die Nachricht und plant nun, den Vorgesetzten des Missetäters, Kardinal Coccopalmerio, in den Ruhestand zu schicken. Er ist nicht irgendein Kardinal, sondern Chef des Päpstlichen Rates für Gesetzestexte.

Für den Papst kommt der Skandal sehr ungünstig, weil erst vor kurzem der inoffiziell drittmächtigste Mann der Kirche, Kardinal George Pell, wegen Kindesmissbrauchs-Vorwürfen zurücktrat.

Die gestürmte Wohnung liegt in einem Palastkomplex, in dem früher die Kongregation für die Glaubenslehre (Nachfolger der Inquisition) beheimatet war. In dem Gebäude war seinerzeit auch das Büro des ehemaligen Kardinals Joseph Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI.

Queer.de berichtete in diesem Zusammenhang, dass dies nur einer von vielen Skandalen der vergangenen Jahre war. Im Jahr 2013 kam heraus, dass „die Kirche Besitzer von zahlreichen Luxusapartments in einem Gebäude ist, das Italiens größte Schwulensauna beherbergt“. Direkt über der Sauna liege das 12-Zimmer-Apartment eines Kardinals der Evangelisierungskongregation.

(rf)

Siehe auch:

Homosexueller Ex-Priester packt aus: Rund die Hälfte „aller katholischen Geistlichen sind schwul“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker