Amnesty International: Griechenland und Bulgarien sollen Grenzen öffnen

Epoch Times2. März 2020 Aktualisiert: 2. März 2020 17:35
Angesichts der schweren Auseinandersetzungen an der Grenze zur Türkei, hat Amnesty International von Bulgarien und Griechenland gefordert ihre Grenzen für die Menschen die aus türkischen Auffanglagern in Richtung EU strömen zu öffnen.

Amnesty International hat sich angesichts der dramatischen Lage an der türkisch-griechischen Grenze besorgt über das Schicksal der dort ausharrenden Menschen geäußert. „Wir sehen aktuell an den EU-Grenzen zur Türkei die absehbaren Folgen des EU-Türkei-Deals: Menschen auf der Suche nach Asyl werden als Spielball in einem tödlichen politischen Konflikt instrumentalisiert“, erklärte Amnesty am Montag.

Die NGO rief Griechenland und Bulgarien auf, „Schutzsuchenden die Einreise über offizielle Grenzübergänge“ zu ermöglichen. „Die Sicherheitskräfte an den Grenzen dürfen keine exzessive Gewalt gegenüber Schutzsuchenden und Migranten einsetzen“, fügte Amnesty hinzu.

Griechenland setzt Annahme von Asylanträgen aus

Die Ankündigung der griechischen Regierung, einen Monat lang keine neuen Asylanträge mehr anzunehmen, dürfe nicht dazu führen, „dass heute Asylsuchenden der Zugang nach Griechenland verwehrt wird“. Griechenland sei durch internationales Recht weiterhin dazu verpflichtet, „den ankommenden Menschen faire und effektive Asylverfahren zu ermöglichen“. Die EU-Kommission müsse Griechenland und Bulgarien „mit höchster Dringlichkeit“ unterstützen.

Die Lage an der türkisch-griechischen Grenze hatte sich am Wochenende zugespitzt, nachdem die Türkei, angeblich wegen der Kämpfe um die Provinz Idlib im Nordwesten Syriens, ihre Grenzen zur EU geöffnet hatte.

Drang in die EU nach türkischer Grenzöffnung

Tausende Menschen aus türkischen Auffanglagern versuchten daraufhin, über die Grenze ins EU-Land Griechenland zu gelangen. Es kam zu gewalttätigen Konfrontationen zwischen griechischen Grenzschützern und Personen die die Grenze unerlaubt überqueren wollten. Griechenland rief die höchste Alarmstufe an seinen Grenzen aus. Auch Bulgarien, das ebenfalls an die Türkei grenzt, verstärkte nach der Grenzöffnung seine Sicherheitsmaßnahmen.(afp/al)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]