EU-Kommission plant 100 Milliarden Euro für Autoindustrie und „Renaissance der Schiene“

Epoch Times22. Mai 2020 Aktualisiert: 22. Mai 2020 15:52
Ein europäisches Wiederaufbauprogramm nach der Coronakrise soll nach EU-Plänen mit weit über 100 Milliarden Euro den klimafreundlichen Umbau der Autoindustrie beschleunigen und zugleich eine "Renaissance der Schiene" einleiten. Das geht aus einem Entwurf aus der engeren Führung der EU-Kommission hervor, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben) berichten. Demnach könnten allein rund 40 bis 60 Milliarden Euro für die Entwicklung von emissionsfreien Autoantrieben mobilisiert werden.

Ein zweistelliger Milliardenbetrag solle in rund zwei Millionen Ladesäulen vor allem für E-Autos investiert werden. Weitere 40 Milliarden Euro umfasse ein Bahn-Investitionspaket, das in erster Linie auf den Ausbau von wichtigen Schienenkorridoren ausgerichtet sein soll, heißt es in dem Entwurf weiter.

Streit drohe aber bereits wegen des geplanten Vorhabens, innerhalb der nächsten zwei Jahre mit rund 20 Milliarden Euro den Kauf von neuen, „sauberen“ Autos zu fördern, berichten die Zeitungen. Auf ein solches Anreiz-Programm hätten vor Kurzem führende Spitzenmanager der europäischen Autoindustrie bei einem Treffen mit EU-Kommissaren gedrängt und auf den dramatischen Absatzeinbruch wegen der Coronakrise verwiesen. Die EU-Kommission müsse nationale Kaufprämien-Programme koordinieren und mit EU-Mitteln ergänzen, forderten die Branchenvertreter.

Kritik von Grünen

In dem Entwurf aus der Kommission sei nun von Anreizen die Rede, die einen Nachfrageschub für saubere Fahrzeuge auslösen könnten, berichten die Zeitungen weiter. Der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold warnte aber mit Blick auf die Kommissionspläne vor „Kaufprämien mit der Gießkanne“. Dies würde dem Prinzip widersprechen, öffentliches Geld für zusätzliche öffentliche Leistungen zu geben, sagte Giegold den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

„Wenn teure Kaufanreize erwogen werden, so müssen die geförderten Autos tatsächlich erheblich umwelt- und klimafreundlicher sein als die gesetzlichen Standards“, forderte der Grünen-Europapolitiker. Er mahnte, der Schwerpunkt des Mobilitätspakts müsse auf Investitionen liegen, etwa in ein europäisches Eisenbahnnetz.

In dem Kommissionsentwurf heißt es, die Coronakrise werde das Mobilitätsverhalten der Europäer verändern. Die wahrscheinliche Reduzierung von Kurzstrecken-Flügen werde den Bedarf an Verbindungen mit Hochgeschwindigkeitszügen steigen lassen. Weitere EU-Milliarden sollten daher in die Modernisierung der Zugflotten fließen, heißt es in dem Entwurf. (dts/sua)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]