maybrit illner heute „Mord im Namen Allahs – Woher kommen Hass und Terror?“ Live-Stream Do., 22. 1., 22:15 Uhr im ZDF + Free-TV + Mediathek

Epoch Times22. Januar 2015 Aktualisiert: 22. Januar 2015 21:07

maybrit illner heute „Mord im Namen Allahs – Woher kommen Hass und Terror?“ Live-Stream Do., 22. 01. 2015 um 22:15 Uhr im ZDF + Free-TV + Mediathek

ZDF LIVE HIER

Maybrit Illner fragt nach: Mord im Namen Allahs

Woher kommen Hass und Terror?

Weltweit Bestürzung über die Terroranschläge von Paris, weltweit Trauer um die Opfer. Nun geraten Unterstützer und potentielle Täter vermehrt unter Druck. Razzien gegen radikale Islamisten gibt es dieser Tage in ganz Europa – auch bei uns in Deutschland. In Dinslaken, Wolfsburg und Berlin werden sogenannte Gefährder festgenommen. Bislang blieb Deutschland zwar vom Terror weitgehend verschont. Aber die Zahl gewaltbereiter Islamisten wächst schnell. Ihr Fanatismus beunruhigt auch unsere Staatsschützer zutiefst. Die Angst wächst – doch wie lässt dieser Terror sich bekämpfen?

Die Gäste:

Julia Klöckner (CDU), Stellvertretende Parteivorsitzende

Jürgen Trittin (Bündnis’90/Die Grünen), MdB, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

Husamuddin Meyer, Islamwissenschaftler und Gefängnisseelsorger

Seyran Ates, Anwältin und Menschenrechtlerin türkisch-kurdischer Herkunft

Guido Steinberg, Islamwissenschaftler und Terrorismusexperte, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Autor u. a. „Al-Qaidas deutsche Kämpfer: Die Globalisierung des islamistischen Terrorismus“

Nemi El-Hassan und Younes Al-Amayra, zwei junge Muslime aus Deutschland, rufen mit ihrer Plattform i-slam zum interkulturellen Dialog auf. Sie hoffen auf die Macht der Worte, im Kampf gegen Angst und Terror.

MITREDEN BEI MAYBRITT ILLNER

ZDF MEDIATHEK

Free-TV, Live-Stream:

Sollten Sie keinen Fernseher haben oder wieder mal unterwegs im Stau stecken, mit der Bahn unterwegs sein oder es wurde Ihnen die Fernbedienung von der lieben Familie vor der Nase weggeschnappt: Kein Problem! Live-Stream!

Und das Ganze funktioniert sowohl auf PC, Laptop und Tablet, als auch mit Smart-TV und in der Regel sogar auf Smartphone – Fernsehen jederzeit, Fernsehen überall. Je nach Anbieter und nachgefragtem Programm können dabei allerdings Extrakosten entstehen. Die Online-Plattform zattoo.com bietet z.Zt. für Deutschland und die Schweiz 75 Sender im Free-TV.

Private Sender können im Upgrade Zattoo-HiQ-Paket per Monats-Abo oder auch tageweise bezahlt werden (siehe auch zattoo.com/de/sender). Ein interessantes Angebot zu moderaten Preisen bietet auch Futubox. Hier ist die Anzahl der deutschsprachigen Programme zwar nicht ganz so groß, dafür aber die Vielfalt, inkl. der „Privaten“ und diverser Sky-Programme.

ProxFlow

Das Chrome-Addon „ProxFlow“ (ehemals „ProxTube") leitet Ihre Verbindung über einen amerikanischen Proxy-Server um. So ignorieren Sie eventuelle Ländersperren und schauen YouTube-Videos, die für Nutzer aus Deutschland gesperrt sind.

 (rls)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN