Bangalore: Stark verschmutzter See in Indien steht erneut in Flammen

Epoch Times17. Februar 2017 Aktualisiert: 18. Februar 2017 9:08
In Indien ist bereits zum wiederholten Mal ein stark verschmutzter See in Brand geraten. Der Bellandur-See in der Millionenmetropole Bangalore fing am Donnerstagabend Feuer, vermutlich wegen eines brennenden Müllbergs am Ufer des Sees.

In Indien ist bereits zum wiederholten Mal ein stark verschmutzter See in Brand geraten. Der Bellandur-See in der Millionenmetropole Bangalore fing am Donnerstagabend Feuer, vermutlich wegen eines brennenden Müllbergs am Ufer des Sees.

Laut örtlichen Medienberichten war es das dritte Mal in weniger als einem Jahr, dass der toxische See in Brand geriet.

Sie hätten sich bereits mehrfach bei den Behörden beschwert, diese unternähmen aber nichts, beklagte ein Anwohner gegenüber einem TV-Sender. „Wenn wir unser Müllproblem nicht in den Griff bekommen, werden Vorfälle wie am Bellandur-See in Städten in ganz Indien passieren“, warnte der Umweltschützer Bahar Dutt.

Bangalore, einst als Gartenstadt bekannt, hat einen hohen Preis für sein rasantes Wachstum zum Hochtechnologiezentrum bezahlt. In der Elf-Millionen-Metropole entstehen jeden Tag rund 3.500 Tonnen Müll. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN