Trump nimmt Einladung von Königin Elizabeth II. zu Besuch in Großbritannien an

Epoch Times27. Januar 2017 Aktualisiert: 27. Januar 2017 21:19
US-Präsident Donald Trump hat eine Einladung von Königin Elizabeth II. zu einem Besuch in Großbritannien angenommen. Der Präsident habe eine Einladung der Queen nach London akzeptiert, sagte die britische Premierministerin Theresa May.

US-Präsident Donald Trump hat eine Einladung von Königin Elizabeth II. zu einem Besuch in Großbritannien angenommen. Der Präsident habe eine Einladung der Queen nach London akzeptiert, sagte die britische Premierministerin Theresa May am Freitag nach ihrem Treffen mit Trump im Weißen Haus in Washington. Der Besuch werde im Laufe des Jahres stattfinden.

Ein genauer Termin für den Besuch in London wurde nicht genannt, eingeladen ist auch die neue First Lady der USA, Melania Trump. May und Trump würdigten die engen Beziehungen ihrer Länder.

„Das besondere Verhältnis zwischen unseren beiden Ländern ist in der Geschichte eine der großen Kräfte für Gerechtigkeit und für Frieden gewesen“, sagte Trump bei der Pressekonferenz. Die Vereinigten Staaten erneuerten ihre „tiefe Bindung“ an Großbritannien, fügte der US-Präsident hinzu.

Die Entscheidung der Briten, aus der Europäischen Union auszutreten, lobte Trump als „wunderbare Sache“. Wenn Großbritannien die EU verlasse, „werdet Ihr Eure eigene Identität haben, und Ihr werdet die Menschen im Land haben, die ihr haben wollt“. Außerdem könne London dann eigenständig Handelsabkommen aushandeln.

May sagte, sie und Trump stimmten in vielem überein. Sie hätten unter anderem darüber gesprochen, wie die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) durch eine vertiefte Sicherheits- und Geheimdienstzusammenarbeit „besiegt“ werden könne. Zu Trumps Haltung zur Nato sagte May: „Herr Präsident, ich denke, Sie haben bestätigt, dass Sie 100 Prozent hinter der Nato stehen (…).“

Großbritannien strebt ein bilaterales Handelsabkommen mit den USA an. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN