Trump: Saudi-Arabien sichert Steigerung von Ölproduktion zu

Epoch Times27. April 2019 Aktualisiert: 27. April 2019 8:37
Trump ist darum bemüht, angesichts der bevorstehenden Verschärfung der Iran-Sanktionen Ausfälle in der Ölversorgung zu kompensieren. Saudi-Arabien und andere Opec-Staaten kommen ihm entgegen.

Saudi-Arabien und andere Opec-Staaten sollen einer Steigerung ihrer Ölproduktion zugesagt haben, meinte US-Präsident Donald Trump. „Habe mit Saudi-Arabien und anderen über die Steigerung des Ölflusses gesprochen. Alle stimmen überein“, schrieb Trump am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Kurz zuvor hatte er bereits gesagt, seine Bemühungen zur Produktionserhöhung durch die Organisation Erdöl exportierender Staaten seien erfolgreich und führten bereits zum Sinken der Benzinpreise.

Die saudiarabische Regierung hatte allerdings erst am Mittwoch mitgeteilt, sie plane vorerst keine höhere Ölproduktion, um etwaige Engpässe wegen der Iran-Sanktionen zu kompensieren. Die globalen Vorräte stiegen trotz der Krise in Venezuela und der verschärften US-Sanktionen gegen den Iran immer weiter an, sagte Energieminister Chalid al-Falih.

Ausnahmeregelungen werden Anfang Mai beendet sein

Die US-Regierung hatte zu Wochenbeginn angekündigt, noch schärfer als bislang gegen das iranische Ölgeschäft vorzugehen. Ausnahmeregelungen, die acht Drittstaaten bislang weiterhin den Import iranischen Öls erlaubten, werden Anfang Mai beendet.

Die Trump-Regierung hatte im November umfassende Sanktionen gegen die iranische Öl- und Bankenbranche verhängt. Betroffen sind davon auch Unternehmen aus Drittstaaten, die in den sanktionierten Bereichen mit dem Iran Geschäfte machen.

Von den Strafmaßnahmen ausgenommen wurden damals für sechs Monate Unternehmen aus China, Griechenland, Indien, Italien, Japan, Südkorea, Taiwan und der Türkei. Schon kurz nach Bekanntgabe des Endes dieser Ausnahmeregelungen versicherte Trump, die Ausfälle in der Ölversorgung aus dem Iran könnten leicht durch Saudi-Arabien und andere Opec-Mitglieder kompensiert werden. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN