Donald TrumpFoto: über dts Nachrichtenagentur

Trump gratuliert Deutschland

Epoch Times9. November 2019 Aktualisiert: 9. November 2019 18:12
US-Präsident Trump gratuliert den Deutschen zu den "enormen Errungenschaften, die bei der Wiedervereinigung ihres Landes und beim Wiederaufbau des ehemaligen Ost-Deutschland erzielt wurden". Auch Frankreichs Staatschef Macron äußerte sich in einer auf Deutsch verfassten Twitter-Botschaft zum Jahrestag des Mauerfalls.

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls hat US-Präsident Donald Trump Deutschland als einen der „wertvollsten Verbündeten“ seines Landes gewürdigt. Die USA würden auch künftig mit der Bundesrepublik zusammenarbeiten, um die „Flammen der Freiheit“ als „Leuchtturm der Hoffnung und Chancen für die ganze Welt“ zu erhalten, erklärte Trump am Samstag in Washington.

Zwar sei der Kalte Krieg seit Langem vorbei, erklärte Trump. Doch würden weltweit „tyrannische Regierungen“ weiterhin „repressive Taktiken eines sowjetartigen Totalitarismus“ einsetzen.

Trump erklärte zudem, er „gratuliere den Deutschen zu den enormen Errungenschaften, die bei der Wiedervereinigung ihres Landes und beim Wiederaufbau des ehemaligen Ost-Deutschland erzielt wurden“.

Auch Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron äußerte sich in einer auf Deutsch verfassten Twitter-Botschaft zum Jahrestag des Mauerfalls. Er betonte, dass die Mauer nicht einfach nur „gefallen“ sei. „Sie wurde durch den Mut Tausender nach Freiheit strebender Menschen zu Fall gebracht, die den Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands und zur Einheit Europas freimachten. Seien wir ebenso mutig und ihrer Erwartungen würdig!“ (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion