Tusk fordert von London „ernsthafte Antwort“ zu Rechten von EU-Bürgern

Epoch Times29. April 2017 Aktualisiert: 29. April 2017 17:24
Auf Druck Polens und Ungarns wurde in die Leitlinien der EU für die Brexit-Verhandlungen die Forderung aufgenommen, dass EU-Bürger, die bereits fünf Jahre im Vereinigten Königreich leben, dauerhaft bleiben können.

Die EU fordert konkrete Aussagen von Großbritannien auf die Frage nach den künftigen Rechten der unmittelbar vom Brexit betroffenen EU-Bürger. „Wenn wir substanzielle Fortschritte machen wollen, brauchen wir von den Briten eine ernsthafte Antwort“, sagte Ratspräsident Donald Tusk am Samstag beim Sondergipfel der EU-Mitgliedstaaten ohne Großbritannien in Brüssel.

Das Schicksal der 3,2 Millionen EU-Bürger, die in Großbritannien leben, soll EU-Kreisen zufolge möglichst bis Ende 2017 geklärt werden. Auf Druck Polens und Ungarns wurde in die Leitlinien der EU für die Brexit-Verhandlungen die Forderung aufgenommen, dass EU-Bürger, die bereits fünf Jahre im Vereinigten Königreich leben, dauerhaft bleiben können. In diesem Punkt strebt die EU „gegenseitige Garantien“ an, die dann auch für 1,2 Millionen Briten auf dem Kontinent gelten.   (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN