Judge Brett KavanaughFoto: Win McNamee/Getty Images

US-Senat bestätigt Kavanaugh als obersten Richter

Epoch Times6. Oktober 2018 Aktualisiert: 7. Oktober 2018 6:25
Damit setzte US-Präsident Donald Trump seinen Wunschkandidaten gegen alle Widerstände durch.

Der US-Senat hat am Samstag Brett Kavanaugh als obersten Richter der Vereinigten Staaten bestätigt. Damit setzte US-Präsident Donald Trump seinen Wunschkandidaten gegen alle Widerstände durch. In der Abstimmung in Washington votierte mit 50 zu 48 Stimmen eine knappe Mehrheit für den umstrittenen Kandidaten.

Das Nominierungsverfahren im Senat hatte sich länger als geplant hingezogen, nachdem Missbrauchsvorwürfe gegen Kavanaugh laut geworden waren. Trumps Republikaner verfügen im Senat nur über eine hauchdünne Mehrheit. Bis kurz vor der entscheidenden Abstimmung war der Ausgang des Votums offen. Seit 1881 war kein Kandidat für den Supreme Court mit einer so knappen Mehrheit bestätigt worden wie Kavanaugh.

Mehrere Frauen hatten zuvor behauptet, von Kavanaugh in den 1980er Jahren sexuell bedrängt worden zu sein. Bei einer Anhörung vor dem Justizausschuss des Senats hatte Kavanaugh die Vorwürfe bestritten. (dts)

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1048668088059584512

Ich applaudiere und gratuliere dem US-Senat, dass er unseren großen Kandidaten, Richter Brett Kavanaugh, vor dem Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten bestätigt hat. Später heute werde ich seine Ernennungs Kommission unterzeichnen, und er wird offiziell vereidigt. Sehr aufregend!



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion