Deutsche Biathletinnen laufen in der Staffel auf Rang drei

Epoch Times7. März 2020 Aktualisiert: 7. März 2020 15:20
Die deutschen Biathletinnen haben sich im letzten Staffelrennen ihren zweiten Podestplatz der Saison gesichert. Beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto liefen die WM-Zweiten Karolin Horchler, Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Denise Herrmann am…

Die deutschen Biathletinnen haben sich im letzten Staffelrennen ihren zweiten Podestplatz der Saison gesichert. Beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto liefen die WM-Zweiten Karolin Horchler, Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Denise Herrmann am Samstag auf Rang drei.

Den Podestplatz sicherte Schlussläuferin Herrmann dank einer überragenden Schlussrunde, als sie wie bei der WM die Ukrainerin Olena Pidruschna auf der Zielgeraden noch abfing und mit 1,5 Sekunden Vorsprung auf Rang vier verwies. Das deutsche Quartett hatte am Ende 14 Nachlader und eine Strafrunde von Preuß zu Buche stehen. Den sechsten Sieg im sechsten Rennen sicherte sich Weltmeister Norwegen mit 28,7 Sekunden Vorsprung vor Frankreich.

Horchler vermied bei schwierigen Windbedingungen und Schneeregen mit drei Nachladern beim zweiten Schießen die Strafrunde. Ihr Rückstand beim Wechsel als Neunte betrug 42,9 Sekunden. Hinz (27), WM-Zweite im Einzel, brachte mit einer starken Leistung ihr Team nach vorne auf Rang vier. Preuß schien nach einer überragenden Liegendeinlage wie schon beim Gewinn von WM-Silber zur Matchwinnerin im deutschen Team zu avancieren. Aber stehend kassierte die 25-Jährige eine Strafrunde. Auch Sprintsiegerin Herrmann brauchte fünf Nachlader, spielte dann aber ihre Laufstärke aus und sicherte den Podestplatz.

Der Weltcup, der aus Angst vor der Verbreitung des Coronavirus ohne Zuschauer stattfindet, endet am Sonntag mit den beiden Massenstartrennen (ab 11.45 Uhr/ZDF und Eurosport). (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN