Sebastian Vettel war der schnellste Mann im 3. freien Training. Hamilton nur 8. und Ricciardo bekam eine Strafe.Foto: Robert Cianflone/Getty Images

Formel 1: Drittes Freies Training – Vettel im Regen an der Spitze, Hamilton nur 8.

Epoch Times24. März 2018 Aktualisiert: 4. April 2018 12:41
Sebastian Vettel beendet das 3. freie Training mit mehr als 2 Sekunden Vorsprung auf seinen ersten Verfolger und Teamkollege Kimi Räikkönen. Hamilton mit Elektronikproblemen nur auf Platz 8.

19 Grad Celsius und Regen: Das Wetter in Melbourne hatte zum 3. freien Training umgeschwenkt. Daniel Ricciardo startete unglücklich in die 3. Trainingsession, doch nicht wegen des Wetters. Am Vorabend hatte er eine 3-Plätze-Strafe erhalten, weil er am Freitag im 2. freien Training unter Roter Flagge zu schnell gefahren war.

They could have given a reprimand, they could have given something [else]. To give me a grid penalty before the season has started is ****house.“ – Daniel Ricciardo

Die Rennleitung entschied am Morgen jedem Fahrer einen zusätzlichen Satz an Intermediates bereit zustellen. Mit nur zwei Sätzen wären einige Teams mitunter kaum am heutigen Training gefahren.

Aufgrund von Getriebeproblemen musste Williams-Pilot Lance Stroll die erste Hälfte des 3. freien Trainings aussetzen. Auch Lewis Hamilton war in der ersten Hälfte Zuschauer. Sein Mercedes kämpfte mit Elektronikproblemen.

Kurz vor Ende des 3. freien Trainings wechselten einige Fahrer, darunter Sebastian Vettel und Valterri Bottas, von Intermediates auf Trockenreifen. Mit 2,4 Sekunden Vorsprung und einer Bestzeit von 1:26.067 beendet Sebastian Vettel die 3. Trainingssession als schnellster Mann. Hinter ihm Reihen sich Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen und Marcus Ericsson im Sauber. Hamilton schaffte es nur auf Platz 8.

Ergebnisse des 3. freien Trainings

Platz Fahrer (Team) Zeit (in min)
1 Sebastian Vettel (Ferrari) 1:26.067
2 Kimi Räikkönen (Ferrari) 1:28.499
3 Marcus Ericsson (Sauber) 1:28.890
4 Max Verstappen (Red Bull) 1:31.680
5 Carlos Sainz Jr. (Renault) 1:33.172
6 Daniel Ricciardo (Red Bull) 1:34.043
7 Valtteri Bottas (Mercedes) 1:34.174
8 Lewis Hamilton (Mercedes) 1:34.225
9 Stoffel Vandoorne (McLaren) 1:34.233
10 Fernando Alonso (McLaren) 1:34.298
11 Pierre Gasly (Toro Rosso) 1:34.990
12 Brendon Hartley (Toro Rosso) 1:35.438
13 Sergey Sirotkin (Williams) 1:35.589
14 Lance Stroll (Williams) 1:35.828
15 Romain Grosjean (Haas) 1:36.171
16 Charles Leclerc (Sauber) 1:36.448
17 Kevin Magnussen (Haas) 1:36.807
18 Nico Hülkenberg (Renault) 1:38.482
19 Esteban Ocon (Force India)  –
20 Sergio Perez (Force India)  –

Für das Qualifying soll das Wetter trocken bleiben. Wird Sebastian Vettel sich die Pole Position holen, oder macht ihm Mercedes einen Strich durch die Rechnung? (ls)

Lesen Sie auch die Ergebnisse des ersten Renntages:

GP von Australien: Ergebnisse des ersten Renntages



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion