Jean Zimmer (Fortuna Düsseldorf)Foto: über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga: Düsseldorf und Regensburg trennen sich 2:2

Epoch Times18. Oktober 2020 Aktualisiert: 18. Oktober 2020 15:26

Am vierten Spieltag der 2. Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf 2:2 gegen Jahn Regensburg gespielt. Der Bundesliga-Absteiger findet sich somit auf dem zwölften Tabellenplatz wieder, während Regensburg auf dem fünften Rang steht. Die Oberpfälzer hatten in der Partie einen Blitzstart hingelegt: Andreas Albers traf bereits beim ersten Angriff der Gäste nach 24 Sekunden per Kopf.

In der 20. Minute legte Sebastian Stolze nach. Die Hausherren waren unterdessen sichtlich verunsichert und leisteten sich mehrfach Fehler im Spielaufbau. Nach dem Seitenwechsel konzentrierten sich die Regensburger auf die Verteidigung und setzten auf Konter. Die Fortuna tat sich unterdessen weiter schwer und fand somit auch lange nicht ins Spiel zurück. Erst in der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, da Kenan Karaman nach einem starken Dribbling in der 81. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Fünf Minuten später sorgte Rouwen Hennings für den Ausgleich – die Partie war damit wieder offen. Am Ende teilten sich beide Teams die Punkte. Für Regensburg geht es am Freitag gegen Braunschweig weiter. Düsseldorf ist am Samstag in Hannover gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen: SC Paderborn 07 – Hannover 96 1:0, Erzgebirge Aue – 1. FC Heidenheim 2:1, Würzburger Kickers – Holstein Kiel 0:2. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion