Spieler von Greuther FürthFoto: über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga: Fürth gewinnt Frankenderby gegen Nürnberg

Epoch Times29. November 2020 Aktualisiert: 29. November 2020 15:24

Am neunten Spieltag der 2. Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg 2:3 gegen die SpVgg Greuther Fürth verloren. Fürth rückt damit an die Tabellenspitze vor, während Nürnberg aktuell nur auf dem 13. Platz steht. Die Gäste konnten im Frankenderby bereits in der dritten Minute durch einen Treffer von Håvard Nielsen in Führung gehen.

Manuel Schäffler traf allerdings nur fünf Minuten später zum Ausgleich. Dennoch blieb Fürth die spielbestimmende Mannschaft, hatte aber zunächst in der Offensive nicht genug Ideen. Im Endeffekt sorgte eine Einzelaktion für die erneute Führung: Nielsen traf in der 36. Minute per Distanzschuss. Kurz nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren erneut auf dem falschen Fuß erwischt: Branimir Hrgota traf nach einer schönen Kombination. Im Anschluss überließen die Gäste zunehmend den Nürnbergern das Spiel. Diese fanden aber lange nicht ins Spiel zurück. In der Schlussphase wurde es dann aber doch noch einmal spannend, da Nikola Dovedan in der 78. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Das Tor war eher ein Zufallsprodukt, da der Fürther Hans Nunoo Sarpei im eigenen Strafraum ausgerutscht war und dabei den Ball verloren hatte. Zum Ausgleich reichte es am Ende aber nicht mehr. Für Fürth geht es am kommenden Samstag gegen Heidenheim weiter, Nürnberg ist am Sonntag in Paderborn gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen: 1. FC Heidenheim – Hamburger SV 3:2, Hannover 96 – Holstein Kiel 0:3. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN