Rebensburg Zweite bei Soldeu-Abfahrt – 0,03 Sekunden fehlen

Epoch Times13. März 2019 Aktualisiert: 13. März 2019 13:11
Viktoria Rebensburg ist beim Weltcup-Finale in Andorra Zweite in der Abfahrt gewonnen. Den ersten Sieg ihrer Karriere in der alpinen Königsdisziplin verpasste die 29-Jährige um nur drei Hundertstelsekunden, die sie langsamer war als Mirjam…

Viktoria Rebensburg ist beim Weltcup-Finale in Andorra Zweite in der Abfahrt gewonnen. Den ersten Sieg ihrer Karriere in der alpinen Königsdisziplin verpasste die 29-Jährige um nur drei Hundertstelsekunden, die sie langsamer war als Mirjam Puchner aus Österreich.

Dritte wurde Corinne Suter aus der Schweiz (+0,08). Rebensburg hätte in Soldeu nach bislang 14 Siegen in ihrer Paradedisziplin Riesenslalom und zwei im Super-G fast den 17. Weltcup-Erfolg gefeiert. Kira Weidle als Neunte und Michaela Wenig auf Rang zwölf rundeten ein gutes deutsches Ergebnis ab. Die kleine Kristallkugel als Disziplinsiegerin gewann Nicole Schmidhofer aus Österreich. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN