Der Aufsichtsrat vom VfL Wolfsburg ist zufrieden mit der Arbeit von Jörg Schmadtke.Foto: Swen Pförtner/dpa/dpa

Schmadtke verlängert laut «Sport Bild» beim VfL Wolfsburg

Epoch Times1. Juli 2020 Aktualisiert: 1. Juli 2020 7:34
Sportchef Jörg Schmadtke vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat sich nach Informationen von „Sport Bild“ mit dem Aufsichtsrat des Vereins auf eine Verlängerung seines Vertrags bis 2022 geeinigt.Der 56-Jährige arbeitet seit 2018 als…

Sportchef Jörg Schmadtke vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat sich nach Informationen von „Sport Bild“ mit dem Aufsichtsrat des Vereins auf eine Verlängerung seines Vertrags bis 2022 geeinigt.

Der 56-Jährige arbeitet seit 2018 als Geschäftsführer für die Niedersachsen, sein Kontrakt lief noch bis 2021. „Es macht Spaß, hier zu arbeiten. Und wir sind noch nicht am Ende. Ich bleibe gerne beim VfL, weil ich Lust darauf habe, den Verein weiter voranzubringen und Projekte umzusetzen“, sagte Schmadtke der Zeitschrift.

Jeweils im Winter wolle man sich zusammensetzen und entscheiden, wie es weitergehen solle. Ein halbes Jahr vor Vertragsende solle entschieden werden, ob der Kontrakt erneut verlängert wird. „Das ist für alle Beteiligten eine sehr gute Lösung“, erklärte der einstige Torwart, der zuvor beim 1. FC Köln tätig war.

In der abgelaufenen Saison hatten die Wolfsburger Platz sieben belegt. Damit muss der ehemalige deutsche Meister zunächst in der Europa-League-Qualifikation antreten.

© dpa-infocom, dpa:200701-99-628024/2 (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion