Viktoria Rebensburg startet mit Enttäuschung in Sölden

Epoch Times26. Oktober 2019 Aktualisiert: 26. Oktober 2019 14:22
Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat beim Saisonstart in Sölden nur den 13. Platz belegt und einen Podestplatz deutlich verpasst.Der 30-Jährigen vom SC Kreuth fehlten beim ersten Riesenslalom des Alpin-Winters auf dem Rettenbachgletscher 1,73…

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat beim Saisonstart in Sölden nur den 13. Platz belegt und einen Podestplatz deutlich verpasst.

Der 30-Jährigen vom SC Kreuth fehlten beim ersten Riesenslalom des Alpin-Winters auf dem Rettenbachgletscher 1,73 Sekunden auf Überraschungsiegerin Alice Robinson. Die erst 17-jährige Neuseeländerin setzte sich mit 0,06 Sekunden vor der nach dem ersten Durchgang führenden Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA durch. Dritte wurde Tessa Worley aus Frankreich.

Auf den dritten Platz hatte Rebensburg, die in Sölden schon zwei Mal gewonnen hatte, 1,37 Sekunden Rückstand. Zuletzt hatte Rebensburg bei erfolgreicher Zielankunft im Januar 2018 in Kranjska Gora als Elfte die Top Ten verpasst. Lena Dürr wurde 18. und holte damit erstmals seit drei Jahren wieder Punkte im Riesen-Torlauf. Marlene Schmotz verpasste hingegen das Finale der besten 30. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN