Schlagwort

Niersbach

">

Steueraffäre WM 2006: Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Beschwerde gegen die Nichteröffnung des Hauptverfahrens in der Fußball-Sommermärchen-Affäre eingelegt.Das Landgericht hatte in der vergangenen Woche... Mehr»
">

Niersbach verkündet Rückzug von allen Fußball-Ämtern

Der ehemalige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach will nach der Bestätigung seiner Einjahressperre durch die FIFA seine verbliebenen Ämter in allen internationalen Fußball-Gremien aufgeben. Das... Mehr»
">

Niersbach verkündet Rückzug von Fußball-Ämtern

Der ehemalige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach will nach der Bestätigung seiner Einjahressperre durch die FIFA seine verbliebenen Ämter in allen internationalen Fußball-Gremien aufgeben.Das teilte... Mehr»
">

Ex-DFB-Präsident Niersbach bis Juli gesperrt

Wolfgang Niersbach bleibt im Zuge der WM-Affäre gesperrt. Die FIFA lehnt seine Berufung ab, der Ex-DFB-Präsident kann damit nur noch auf den CAS hoffen. Sein Amt im FIFA-Council könnte er dennoch... Mehr»
">

Niersbach-Sperre: UEFA wartet ab, DFB will Klarheit

Im Kampf um die Ämter im internationalen Fußball droht dem DFB nach der Sperre von Ex-Präsident Wolfgang Niersbach eine Hängepartie. Die Europäische Fußball-Union UEFA will vor einer... Mehr»
">

DFB: „möglichst bald“ Klarheit um gesperrten Niersbach

Der DFB muss nach der Sperre für Ex-Präsident Wolfgang Niersbach durch die FIFA-Ethikkommission um seine Ämter im internationalen Fußball kämpfen. Durch den Einjahresbann kann der frühere Chef... Mehr»
">

FAZ: Tonprotokolle belasten früheren DFB-Chef Niersbach

Der FAZ liegen interne DFB-Gesprächsprotokolle vor, in denen eine Aussage des früheren DFB-Generalsekretärs Horst R. Schmidt Niersbach im Sommermärchen-Skandal um die WM 2006 belastet. Mehr»
">

«Absolut reines Gewissen»: Niersbach verteidigt sich

Zwei Tage nach der Veröffentlichung des Freshfields-Reports hat sich der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in der WM-Affäre verteidigt. „Ich habe weder angewiesen, dass ein Ordner aus dem... Mehr»
">

WM-Affäre 2006: Niersbach sieht keinen Schaden für DFB

Das Ansehen des deutschen Fußballs hat durch den Sommermärchen-Skandal nach Ansicht von Ex-DFB-Chef Wolfgang Niersbach international keinen Schaden genommen. „Bei den vielen Sitzungen der... Mehr»
">

Niersbach: Internationales Ansehen des DFB ist gut

Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sieht trotz der Ermittlungen um die WM-Vergabe 2006 keinen Schaden für die Reputation des deutschen Fußballs. „Bei den vielen Sitzungen der vergangenen Monate... Mehr»
">

Internationale Pressestimmen zu Niersbach-Rücktritt

Internationale Pressestimmen zu dem Rücktritt von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: SCHWEIZ: „Blick“: „DFB-Boss Niersbach weg! Der tiefe Fall das Saubermanns“, „Eine Überraschung ist der... Mehr»
">

Steiler Aufstieg, tiefer Fall: Niersbach kaum zu halten

Vor genau einem Monat ging Wolfgang Niersbach noch in die Offensive. „Die Zukunft kann nur gestaltet werden ohne den bisherigen Präsidenten“, sagte er Anfang Oktober. Damals sprach der inzwischen... Mehr»
">

Niersbach erhält Rückendeckung von DFB-Präsidium

Der angeschlagene DFB-Chef Wolfgang Niersbach hat in der Affäre um ungeklärte Geldzahlungen im Vorfeld der WM 2006 Rückendeckung durch sein Präsidium erhalten. „Wir werden gemeinsam mit Wolfgang... Mehr»
">

Niersbachs Wahrheitsfindung – «Zermartere mir den Kopf»

Wolfgang Niersbach wirkt angespannt. Als der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes den Sepp Herberger Tagungsraum 4 in der Frankfurter Verbandszentrale betritt, weist er erst einmal die Fotografen... Mehr»