Schlagwort

Verlage

">

Subventionen für Zeitungen geplant: Kommt nach dem Rundfunkbeitrag jetzt auch die Staatspresse?

Im Jahr 2033 soll die letzte gedruckte Zeitung über den Ladentisch gehen – als Konsequenz der Digitalisierung. Die Bundesregierung will dennoch die Zustellung gedruckter Zeitungen mit Millionen... Mehr»
">

Eine Million Euro als „Rückendeckung“ für kleine Verlage

Auf der Frankfurter Buchmesse wurde zum ersten Mal der Deutsche Verlagspreis verliehen. Hauptgewinner gab es drei. Mehr»
">

Taschengeld und Geschenke: Kinder in Deutschland verfügen über fast drei Milliarden Euro Kaufkraft

Kinder in Deutschland verfügen dank Taschengeld und Geldgeschenken einer Studie zufolge über fast drei Milliarden Euro an Kaufkraft. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage für sechs... Mehr»
">

Angebot aus den USA: Finanzinvestor KKP will 20 Prozent des Verlages Axel Springer übernehmen

Axel Springer stellt die Weichen für den Einstieg eines finanzstarken Investors aus den USA: Der US-Finanzinvestor KKR zeigt Interesse am Springer-Verlag und will mindestens 20 Prozent übernehmen.... Mehr»
">

Fälschungsskandal um „Spiegel“-Autor Claas Relotius soll verfilmt werden

Nach der Aufdeckung der Fälschungen durch den früheren "Spiegel"-Autor Claas Relotius soll ein Film die Geschehnisse rund um den preisgekrönten Autor aufarbeiten. Der 33-jährige hatte Reportagen... Mehr»
">

Jill Abramson: Plagiatsvorwürfe gegen ehemalige „New York Times“-Chefredakteurin

Die US-amerikanische Journalistin Jill Abramson stand von 2011 bis 2014 an der Spitze der "New York Times". Nun hat sie ein Buch über das Mediengeschäft herausgebracht. Kritiker werfen ihr vor, von... Mehr»
">

„Spiegel“-Betrugsfall: Reporter äußert sich zu Spenden

Im Fälschungsskandal von Claas Relotius bestreitet dieser, die von ihm gesammelten Spenden für sich persönlich verwendet zu haben. Mehr»
">

Strafanzeige droht: Des Betrugs überführter „Spiegel“-Reporter soll Leser zu Spenden animiert haben

Der "Spiegel"-Journalist Claas Relotius soll Leser zu Spenden für seine teilweise erfundenen Waisenkinder aufgerufen haben. Das Geld landete auf seinem Privatkonto. Mehr»
">

„Eklatanter Anti-Amerikanismus“: USA fordern „Spiegel“ zur unabhängigen Aufarbeitung des Fake-News-Skandals auf

Die USA haben den "Spiegel" zu einer unabhängigen Aufarbeitung des Fälschungsskandals aufgefordert. In einem Brief an die Chefredaktion warf der US-Botschafter in Deutschland, Grenell, dem... Mehr»
">

Des Betrugs überführter „Spiegel“-Journalist Relotius gibt Auszeichnungen zurück

Der "Spiegel" hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass der 33-jährige preisgekrönte Redakteur Reportagen ganz oder teilweise systematisch gefälscht hatte. Mehr»
">

Zahlen zu frustrierend? Vier deutsche Magazine wollen keine heftbezogenen Auflagen mehr melden

Einen Schritt zu mehr Intransparenz gegenüber Kunden und Agenturen werfen Fachverbände den Verlagen Spiegel, Gruner + Jahr, Burda und Zeit vor. Diese hatten zuvor erklärt, ab 2019 keine Meldungen... Mehr»
">

ARD-Vorsitzender Wilhelm konkretisiert: Gemeinsame Plattform für unsere Werte schaffen

Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm will "eine Plattform, die nach unseren Werten ausgerichtet ist" erschaffen. Sie soll ähnlich wie Facebook und Google werden. Mehr»
">

Springer feiert Richtfest für neue Digitalzentrale

Der Medienkonzern Axel Springer feierte Richtfest für seinen Neubau, in dem ab 2020 die digitalen Angebote des Konzerns zu Hause sein sollen. Mehr»
">

Kontroverse um Uwe Tellkamp geht weiter

Die Leipziger Buchmesse beginnt am Donnerstag, bereits jetzt zeigt sich ein Deutungskampf um Uwe Tellkamp, seine Positionen und freie Rede. Mehr»
">

Skandal! Steuerzahler sollen künftig Zeitungsverlage subventionieren – wegen rückläufiger Leserzahlen

In den GroKo-Vereinbarungen wurde u. a. festgelegt, die Sozialabgaben der Zeitungsverlage für ihre Zeitungsausträger von derzeit 15 Prozent auf 5 Prozent zu senken. Die wegfallenden 10 Prozent... Mehr»
">

Stockholm protestiert gegen „brutale“ Festnahme von schwedischem Staatsbürger in China

Die schwedische Regierung hat gegen die "brutale" Verschleppung des schwedischen Staatsbürgers Gui Minhai in China protestiert. Außenministerin Margot Wallström forderte die sofortige Freilassung... Mehr»
">

EU fordert von China: Sofortige Freilassung von regierungskritischem Hongkonger Verleger

Der EU-Botschafter in Peking, Hans Dietmar Schweisgut, hat von China die sofortige Freilassung des am Samstag festgenommenen regierungskritischen Hongkonger Verlegers Gui Minhai gefordert. Mehr»
">

Time-Verlag geht für 2,8 Milliarden Dollar an Mediengruppe Meredith

Für 2,8 Milliarden Dollar wird der Time-Verlag verkauft. Der Herausgeber des berühmten "Time"-Magazins geht an die Mediengruppe Meredith Corporation. Mehr»
">

„I bims“ zum Jugendwort des Jahres gewählt

Wie spricht die Generation Smartphone? Eine Jury hat jetzt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Mehr»
">

„Stille Invasion“: Australischer Verlag zieht Buch aus Furcht vor Peking zurück

Ein australischer Verlag liefert ein Buch über Einmischung chinesischer Stellen in die Innenpolitik Australiens aus Furcht vor rechtlichen Schritten Pekings nicht aus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit... Mehr»