iPhone besser noch heute updaten – Cyberwaffe „Pegasus“ jetzt aussperren – so geht es

Ob die Schnüffelsoftware “Pegasus” sich auf dem eigenen iPhone befindet, lässt sich mit einer App des Sicherheitsunternehmen Lookout feststellen.

Hinter der Schadsoftware soll ein Händler aus Israel stecken. Die Fähigkeiten der Software sind immens. So können Gespräche aufgezeichnet und Standortdaten erfasst und übermittelt werden. Geräte ab dem Modell iPhone 4S mit und Tablets ab iPad 2 könnten die Schadsoftware installiert haben.

Abhilfe schafft lediglich das Update auf iOS 9.3.5, so Apple. Erst in dieser Version von Donnerstag wurden die vom Schnüffelprogramm Pegasus ausgenutzten Lücken geschlossen.

So schließen sie alle Sicherheitslücken

  1. Vorbereitung a): Schließen Sie Ihr Gerät an eine Stromquelle an, und verbinden Sie es über WLAN mit dem Internet.
  2. Vorbereitung b): Zunächst wird ein Geräte-Backup mit iCloud oder iTunes erstellt.
  3. Gerät drahtlos aktualisieren
    1. Erhält man eine Meldung über ein verfügbares Update, tippt man auf „Jetzt installieren“. Alternativ kann man wie folgt vorgehen: Man tippt auf „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Softwareaktualisierung“.
    2. Nun tippt man auf „Laden und installieren“. Wenn man von einer Meldung dazu aufgefordert wird, Apps vorübergehend zu entfernen, da iOS für das Update mehr Speicherplatz benötigt, tippt man auf „Weiter“ oder „Abbrechen“. iOS wird die entfernten Apps später neu installieren.
    3. Um das Update jetzt durchzuführen, tippt man auf „Installieren“. Es ist auch möglich auf „Später“ zu tippen und anschließend „Heute Abend installieren“ oder „Später erinnern“ zu wählen. „Heute Abend installieren“ bedeutet, die Software wir über Nacht installiert. Das iOS-Gerät muss vor dem Schlafengehen einfach an eine Stromquelle angeschlossen werden und wird dann in der Nacht automatisch per WLAN aktualisiert.
    4. Geben Sie Ihren Code ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Schwierigkeiten während des Updates

Wird die Verbindung zum Internet unterbrochen, oder ist zu wenig Speicherplatz auf dem Gerät kann es zu Schwierigkeiten während des Updates kommen. Auch ein überlasteter Server und andere Probleme können theoretisch vorkommen. In diesem Fall besuchen sie diese Support-Seite von Apple. Hier gibt es eine Anleitung, wie bei verschiedenen Problemen während des Updates vorgegangen werden kann. (dk)

Quelle: https://www.epochtimes.de/technik/digital/iphone-besser-noch-heute-updaten-cyberwaffe-pegasus-jetzt-aussperren-so-geht-es-a1926550.html