400 Energieberatungsstellen unter bundesweiter Servicenummer erreichbar

Epoch Times23. Januar 2007 Aktualisiert: 23. Januar 2007 22:19
Beratung löst Investitionsschub für lokale Betriebe aus

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und die Verbraucherzentralen haben einen neuen Service zur Energieberatung für Verbraucher gestartet: Erstmals sind damit die 400 Energieberatungsstellen der Verbraucherzentralen unter einer bundesweiten Servicenummer erreichbar. Parallel informiert ab sofort unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de auch eine neue Internetplattform übers Energiesparen und die bestehenden Beratungsangebote.

Die zentrale Servicenummer ist bundesweit unter 09001 3637443 (14 ct/Minute aus dem deutschen Festnetz) zu erreichen. Dort können die Verbraucher direkt einen Beratungstermin bei einem von 250 Energieexperten der Verbraucherzentralen vereinbaren.

Bereits in der Vergangenheit war die vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Energieberatung der Verbraucherzentralen höchst erfolgreich. Die Fördermittel von jährlich rund 3,5 Millionen Euro führen zu Investitionen der Konsumenten in energiesparende Technologie zwischen 40 und 80 Millionen Euro im Jahr. Das investierte Geld trägt damit nicht nur zum Klimaschutz bei – das Gros kommt heimischen Bau- und Handwerksbetrieben zugute.

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU): „Die Verbraucher können angesichts der gestiegenen Energiepreise mit oft nur einfachen Mitteln viel Geld sparen. Wir helfen ihnen dabei. Insgesamt gibt es bei den privaten Haushalten ein riesiges Energieeinsparpotenzial. Die Energieberatung der Verbraucherzentralen soll dieses Potenzial erschließen – zum Nutzen des Klimas, der Wirtschaft und der Konsumenten.“

Energiebedarf ganzer Städte wird weggespart

Die Verbraucherzentralen bieten in rund 400 Beratungsstellen in ganz Deutschland Energieberatung für private Haushalte: Derzeit nehmen jährlich mehr als 75.000 Haushalte diese Beratung in Anspruch. Die durch die Energieberatung jährlich ausgelösten Investitionen für Energiespartechnik führen zu einer gesamten Energieeinsparung, die etwa dem jährlichen Energieverbrauch einer 70.000-Einwohner-Stadt wie Weimar oder Detmold entspricht. Auch für die Hauhalte selbst lohnt sich die Beratung: Pro Jahr lassen sich mehrere Hundert Euro an Energiekosten sparen.

Die Energieberatung ist erstmals auch auf der Grünen Woche in Berlin präsent. Besucher der Internationalen Grünen Woche in Berlin haben die Gelegenheit, sich in der Zeit vom 19. bis zum 28. Januar in der Messehalle 4.2 direkt am Stand der Energieberatung der Verbraucherzentralen kostenlos beraten zu lassen.

Auf einen Blick:

Bundesweite Servicenummer: 09001 3637443 (14 ct/Minute aus dem deutschen Festnetz)

www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

­ Energieberatung auf der Grünen Woche: Halle 4.2



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion