Das Wort «Dax» steht im Handelssaal der Frankfurter Wertpapierbörse an einer Wand.Foto: Arne Dedert/dpa/dpa

Dax steigt erstmals auf über 15.000 Punkte – Nach-Corona-Hoffnungen beflügeln

Epoch Times30. März 2021 Aktualisiert: 30. März 2021 21:12
Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat einen neuen Rekordstand erreicht: Der Index an der Börse in Frankfurt am Main durchbrach am Dienstag die Marke von 15.000 Punkten.

Der Index der 30 größten deutschen Unternehmen schloss am Abend 1,29 Prozent im Plus und stand zum Ende des Handelstags bei 15.008,61 Punkten. Angetrieben wurde der Dax von Erfolgen bei der US-Impfkampagne und einer damit verbundenen erwarteten Erholung der Weltwirtschaft.

Im März hatte der Aktienindex wiederholt mit Rekordwerten geschlossen und war damit näher an die 15.000-Punkte-Marke gerückt. Die Marke durchbrach er schließlich am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr.

Am Montag hatte US-Präsident Joe Biden angekündigt, die Impf-Kapazitäten bis zum 19. April so weit auszubauen, dass 90 Prozent der erwachsenen US-Bürger eine Impfung in Anspruch nehmen könnten.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet zudem 2021 wieder mit einer von China und den USA angetriebenen Wachstumsentwicklung. Er warnte am Dienstag allerdings vor einer extrem ungleichen Entwicklung zwischen den einzelnen Ländern. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion