Der Yantian-Hafen in Shenzhen in Chinas südlicher Provinz Guangdong, 22. Juni 2021 – die größte Reederei der Welt.Foto: STR / AFP

Exporte in die USA und China steigen nach 2020 wieder an

Epoch Times24. Juni 2021 Aktualisiert: 24. Juni 2021 10:22

Nach vorläufigen Ergebnissen wurden im Mai 2021 Waren im Wert von 48,4 Milliarden Euro in Drittstaaten exportiert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Exporte im Mai 2021 um 27,9 Prozent. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse am Donnerstag mit.

Wichtigster Handelspartner für die deutschen Exporteure waren im Mai 2021 die Vereinigten Staaten. Dorthin wurden Waren im Wert von 9,1 Milliarden Euro exportiert. Damit stiegen die Exporte in die Vereinigten Staaten gegenüber Mai 2020 um 40,9 Prozent.

Nach China wurden Waren im Wert von 8,4 Milliarden Euro exportiert. Das waren 17,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Die Exporte in das Vereinigte Königreich stiegen im Vorjahresvergleich um 44,6 Prozent auf 5,0 Milliarden Euro.

Kalender- und saisonbereinigt sanken die Exporte

Die starken Anstiege begründen sich auch durch das sehr niedrige Außenhandelsniveau im Mai 2020.

Kalender- und saisonbereinigt sanken die Exporte aus Deutschland in die Staaten außerhalb der Europäischen Union im Mai 2021 gegenüber dem Vormonat um 3,0 Prozent.

Die Exporte in Drittstaaten lagen kalender- und saisonbereinigt 5,8 Prozent über dem Niveau vom Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion