Die Folgen des Mietendeckels reichen weit über Berlin hinaus

Epoch Times15. Januar 2020 Aktualisiert: 15. Januar 2020 13:35
Schärfere Vorschriften für Wohnungen wie der Mietendeckel in Berlin haben laut einer Studie weitreichende Folgen für die Immobilienmärkte.Der geplante Mietendeckel sei kein Thema der Hauptstadt allein, sagte Christian Schulz-Wulkow…

Schärfere Vorschriften für Wohnungen wie der Mietendeckel in Berlin haben laut einer Studie weitreichende Folgen für die Immobilienmärkte.

Der geplante Mietendeckel sei kein Thema der Hauptstadt allein, sagte Christian Schulz-Wulkow, Immobilienexperte bei der Beratungsfirma EY, am Mittwoch in Frankfurt. Auch andere Städte wie München und Hamburg schauten auf Berlin, ob der umstrittene Mietendeckel dort Bestand vor Gericht habe. Bis zur Klärung werde die Unsicherheit bei Investoren bleiben.

Investoren könnten angesichts der schärferen Regulierung mehr Geld in Büros stecken, heißt es in einer Umfrage von EY, an der rund 250 große Anleger wie Banken, Fonds und reiche Familien teilnahmen.

„Sollte sich der regulatorische Rahmen auf dem Wohnimmobilienmarkt weiter verengen, ist ein Ausweichen der Investoren in andere Segmente sehr wahrscheinlich“, sagte EY-Experte Paul von Drygalski.

Von der Wohnungsknappheit zur Büroknappheit

60 Prozent der Befragten erwarteten, dass auf die Wohnungsknappheit eine Büroknappheit folge. Büros, insbesondere in Frankfurt, Berlin und München stünden bei Investoren hoch im Kurs. In Berlin gebe es bereits kaum noch freie Büroflächen, sagte Schulz-Wulkow.

In der Hauptstadt seien die Folgen des Mietendeckels zu beobachten. „Eigentümer haben Sanierungen auf ein Minimum zurückgefahren, auch wenn sie Wohnungen nicht verfallen lassen“, sagte Schulz-Wulkow. Handwerker, die in der Hauptstadt lange ausgebucht gewesen seien, seien nun wieder zu bekommen. Auch der Neubau leide.

Bundesweit blieben Anlagen in Wohnungen für Großanleger attraktiv, nicht zuletzt wegen der Niedrigzinsen. „Sie sorgen für beste Stimmung bei Investoren.“ Die wachsende Regulierung sei aber spürbar.

Im vergangenen Jahr wurde in Deutschland der Rekordwert von 89,5 Milliarden Euro in Wohn- und Gewerbeimmobilien investiert – 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Für 2020 werde ein kaum veränderter Wert erwartet, so EY. Die Branche rechne nicht mit Folgen der Konjunktureintrübung in Deutschland. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]