Bargeldabhebungen bei dm künftig ab zehn Euro Einkaufswert möglich

Epoch Times9. März 2018 Aktualisiert: 9. März 2018 20:06
Bei der Drogeriemarkt-Kette dm kann schon ab einem Einkaufswert von zehn Euro Bargeld von Girokarten aus an der Kasse abgehoben werden.

Kunden der Drogeriemarkt-Kette dm können künftig schon ab einem Einkaufswert von zehn Euro Bargeld an der Kasse abheben.

Nach einer Testphase in 300 dm-Märkten werde der Mindestbetrag von bislang 20 Euro von Mitte März an in allen rund 1900 Filialen in Deutschland halbiert, sagte der Finanz-Geschäftsführer des Unternehmens, Martin Dallmeier, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Bei den meisten Einzelhändlern liegt die Schwelle für kostenloses Geldabheben bei 20 Euro. Die Discounter Netto und Aldi Süd führten aber kürzlich ebenfalls die Zehn-Euro-Grenze ein.

Dallmeier kündigte an, dm werde künftig auch „Bargeldeinzahlungen auf das Konto bei bestimmten Direktbanken“ ermöglichen. Dieser Service werde vermutlich Mitte des Jahres eingeführt.

Zudem werde die Möglichkeit der Bargeldabhebungen mit Kreditkarten geprüft. Derzeit ist dies nur mit Girokarten möglich. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN