Elektroauto "Taycan".Foto: David McNew/Getty Images

Porsche-Chef mit Verkaufszahlen von E-Sportwagen „Taycan“ hochzufrieden

Epoch Times11. Dezember 2019 Aktualisiert: 11. Dezember 2019 13:47
Insgesamt zählt Porsche rund 30.000 Interessenten für das neue Elektroauto "Taycan". Der "Taycan" ist der erste vollelektrische Porsche, weitere Modelle sollen folgen.

Kurz vor Einführung des Elektroautos „Taycan“ ist Porsche mit den Verkäufen hochzufrieden. „Aktuell liegen wir bei mehr als 10.000 festen Verträgen – Tendenz kontinuierlich steigend. Die Zahl liegt deutlich über den Erwartungen“, sagte Porsche-Chef Oliver Blume dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe).

Insgesamt zähle Porsche rund 30.000 Interessenten für das Auto, die jeweils rund 2.500 Euro angezahlt haben. Seit einigen Wochen überführt Porsche die Interessenten in Kaufverträge für den Elektroboliden, der ab 100.000 Euro angeboten wird. Porsche fährt derzeit am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen die Produktion des Taycan hoch.

Wegen Qualitätsproblemen beim Anlauf wird die Produktion in den ersten Monaten allerdings um 1.000 Stück gesenkt. „Entscheidend ist, dass wir die ersten Händler in den USA planmäßig noch in diesem Jahr beliefern“, so der Porsche-Chef weiter.

Weitere Modelle sollen folgen

Die Markteinführung in den folgenden Märkten stehe ebenfalls termingerecht. „2020 werden es dann über 20.000 Fahrzeuge sein. Mehr als wir ursprünglich geplant hatten“, sagte Blume. Der „Taycan“ ist der erste vollelektrische Porsche, weitere Modelle sollen folgen.

Im Jahr 2025 will Porsche bereits jeden zweiten Neuwagen rein elektrisch oder mit Hybridantrieb ausliefern. „Unser langfristiges Ziel ist eine Zero Impact Company“, so der Porsche-Chef.

Der Autobauer strebe demnach Prozesse ohne Umweltbelastungen an, „von der Entwicklung, Beschaffung, Produktion bis zum Recycling unserer Fahrzeuge“, sagte Blume dem „Handelsblatt“. (dts)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Anhänger der Theorie des „menschengemachten Klimawandels“ behaupten, dass diese Schlussfolgerung durch wissenschaftlichen Konsens erreicht wurde oder bereits wissenschaftlich abgesichert ist – doch dem ist nicht so. Für einige Umweltschützer gelten Menschen, die diese Schlussfolgerung ablehnen, nicht nur als wissenschaftsfeindlich, sondern auch als Anti-Humanisten. Der Physiker Michael Griffin, ein ehemaliger NASA-Administrator, sagte in einem Interview mit National Public Radio (NPR) im Jahr 2007:

Ich habe keinen Zweifel daran, dass die Globalisierung – dass ein Trend zur globalen Erwärmung besteht. Ich bin mir nicht sicher, ob es berechtigt ist zu sagen, dass es ein Problem ist, mit dem wir ringen müssen. Wenn man davon ausgeht, dass es ein Problem ist, geht man davon aus, dass der Zustand des Erdklimas heute das optimale Klima ist, das beste Klima, das wir haben oder jemals hatten, und dass wir Maßnahmen ergreifen müssen, um sicherzustellen, dass es sich nicht ändert.

Vor allem glaube ich nicht, dass es in der Macht der Menschen liegt, dafür zu sorgen, dass sich das Klima nicht ändert, wie die Millionen Jahre Geschichte gezeigt haben, und zweitens möchte ich wohl fragen, welchen Menschen – wo und wann – das Privileg gewährt werden soll, zu entscheiden, dass dieses besondere Klima, das wir heute hier haben, im Moment das beste Klima für alle übrigen Menschen ist. Ich denke, das ist eine ziemlich arrogante Position, die die Leute einnehmen wollen.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als Ebook und als Hörbuch

E-Book: Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das E-Book ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Hörbuch: Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das Hörbuch ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion