Großes Stühlerücken bei Volkswagen: Neue Führungsstruktur

Epoch Times25. September 2015 Aktualisiert: 25. September 2015 19:35
Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG hat am Freitag eine neue Führungsstruktur beschlossen. Das neue Führungsmodell soll Anfang 2016 umgesetzt werden.

Das neue Führungsmodell soll sich auf Konzernebene nach einem "technischen Baukastensystem" ausrichten, teilte der Konzern weiter mit. Einige Daten daraus:

Für den Sportwagen- und den Mittelmotorbaukasten wird eine Porsche-Markengruppe mit Bentley und Bugatti eingerichtet.

Die Audi-Markengruppe mit Lamborghini und Ducati bleibt bestehen, ebenso die Nutzfahrzeug-Holding sowie die Bereiche Power Engineering und Financial Services.

Die Volumen-Marken Volkswagen, SEAT und Skoda werden jeweils durch einen Konzernvorstand in diesem Vorstandsgremium vertreten.

Das Produktionsressort im Konzernvorstand, zurzeit kommissarisch geleitet von Thomas Ulbrich, entfällt mit sofortiger Wirkung. Das sei eine Konsequenz aus der Verlagerung von Verantwortung in die Marken und Regionen, so der Konzern.

Winfried Vahland soll die Leitung des neu gebündelten Nordamerika-Geschäfts übernehmen. Die Nachfolge von Vahland als Vorstandsvorsitzender von Skoda übernimmt Bernhard Maier, bislang Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG.

Michael Horn bleibt Präsident und CEO der Volkswagen Group of America.

Der Aufsichtsrat hat außerdem laut Mitteilung vom Freitag den Vertrag mit Francisco Javier Garcia Sanz, Konzernvorstand für den Geschäftsbereich Beschaffung, um fünf Jahre verlängert.

Christian Klingler, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft für Vertrieb und Marketing sowie Markenvorstand Volkswagen für Vertrieb und Marketing, verlässt das Unternehmen im Zuge einer langfristig geplanten Strukturänderung und aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Geschäftsstrategie mit sofortiger Wirkung. Dies stehe nicht im Zusammenhang mit aktuellen Ereignissen.

Der neue Vorstandsvorsitzende Matthias Müller wird das Vertriebsressort auf Konzernebene bis auf Weiteres kommissarisch leiten.

Die Funktion von Klingler als Markenvorstand Volkswagen übernimmt Jürgen Stackmann, bislang Vorsitzender des Vorstands von SEAT.

Dort folgt ihm Luca de Meo nach, zurzeit Mitglied des Vorstands für Marketing und Vertrieb der Audi AG. Diese personellen Veränderungen werden ab 1. Oktober umgesetzt. (dts/ks)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN