Volvo Group will weltweit 4100 Stellen abbauen

Epoch Times16. Juni 2020 Aktualisiert: 16. Juni 2020 18:56

Der schwedische Fahrzeughersteller Volvo will wegen der Corona-Krise mehrere tausend Arbeitsplätze streichen. Insgesamt 4100 Bürostellen sollen im Verlauf des zweiten Halbjahres weltweit abgebaut werden, 1250 davon in Schweden, wie die Volvo Group am Dienstag mitteilte.

Die Pandemie und die weltweiten Gegenmaßnahmen hätten eine Marktsituation geschaffen, „die gravierende Auswirkungen auf unsere Branche hatte“, erklärte Konzernchef Martin Lundstedt.

Die Stellenstreichungen betreffen nach Konzernangaben Büroangestellte, 15 Prozent davon seien Berater.

Ohne diverse staatliche Hilfspakete“ hätte der Personalabbau noch umfangreicher sein müssen, betonte Volvo.

Er erfolge nun an verschiedenen Stellen des Konzerns und „auf verschiedenen Wegen“, je nach der wirtschaftlichen und rechtlichen Situation in einzelnen Ländern. Ende März beschäftigte Volvo rund 99.000 Mitarbeiter. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN