Warum ist der Himmel blau und Sonnenuntergänge farbig?

Von 14. September 2013 Aktualisiert: 14. September 2013 17:50

Wie ein Sonnenuntergang sich zeigt, hängt von der Dichte der Atmosphäre und dem Beobachtungsort ab, erklären Wissenschaftler. Und warum ist der Himmel blau? Hier finden Sie die Antworten:

Google+ veranstaltete am 9. September eine Online-Konferenz mit Meteorologen, um uralte Fragen zu diskutieren, wie zum Beispiel: „Warum ist der Himmel blau?“ Die Konferenz war Teil einer Gruppe von Vorveranstaltungen zum Tag des Sonnenuntergangs am 19. September. Die Internetnutzer werden gebeten, Fotos vom Sonnenuntergang des 19. September auf die Google+-Webseite Tag-des-Sonnenuntergangs hochzuladen.

Die Fotos sollten im Idealfall am 19. September geschossen werden, die Fotos können aber auch an den Tagen bis zum 19. September aufgenommen werden. Hochgeladen werden müssen sie jedoch alle am 19. September, dem Tag des Sonnenuntergangs.

Also, warum ist der Himmel blau? Warum kommt der Sonnenuntergang in verschiedenen Farben? Warum ist der Himmel auf dem Mars rot?

Die Farbe, die wir mit dem Auge wahrnehmen, hängt zum einen von der Entfernung ab, die das Licht von der Sonne bis zum Ort des Beobachters durch die Erdatmosphäre hindurch zurücklegen muss. Zum anderen hängt die vom Auge wahrgenommene Farbe davon ab, welche Anteile des Sonnenlichtes von der Atmosphäre auf dem Weg des Lichtes herausgefiltert werden.

Brad Panovich ist Chefmeteorologe bei NBC Charlotte. Er erklärte, dass die Farbe Violett am besten ohne Streuung durch die Atmosphäre gelangen kann, wenn der Abstand zwischen der Sonne und unseren Augen am kürzesten ist.

Eigentlich ist der Himmel violett und nicht blau. Das menschliche Auge ersetzt dies jedoch und man sieht einen blauen Himmel.

Mittags ist der Himmel also blau, weil sich die Sonne fast senkrecht über dem Beobachter befindet und das Licht die kürzeste Strecke durch die Atmosphäre zu reisen hat.

Dieses Diagramm wurde von Tim Brice des National Weather Service in El Paso erstellt. Es zeigt den Vorgang des Sonnenuntergangs.

Das Abendlicht trifft auf die Erdatmosphäre in einem schärferen Winkel auf und hat somit eine längere Strecke durch die Atmosphäre zu reisen, bis es das Auge des Beobachters erreichen kann. Bis das Abendsonnenlicht das Auge erreicht, sind die blauen und violetten Anteile durch den längeren Weg in der Atmosphäre durch Streuung verschwunden, sodass das übrig bleibende Sonnenlicht abends mehr in rot und orange erscheint.

Einige Faktoren in der Atmosphäre können auch Auswirkungen auf die Farbe des Lichts haben, das schließlich unsere Augen erreicht. Rauchpartikel zum Beispiel filtern gelbes Licht heraus, so dass es mehr in einem kräftigen Rot erscheint.

Warum ist ein Sonnenuntergang an einem See oder einem anderen Gewässer besonders schön? Panovich sagte, dass das Licht nicht unbedingt direkt beeinflusst wird. Es könnte einfach sein, dass eine große Wassermenge oft eine bessere Sicht auf den Horizont ohne Bäume und andere Hindernisse bedeutet.

Meteorologe Morgan Palmer sagte, er sei gefragt worden, warum der Himmel auf dem Mars rot ist.

Seine Antwort: der Wind wirbelt Staub der roten Erde des Mars in die Atmosphäre. Er glaubt, dass der Himmel auf dem Mars ohne diesen Staub ein tiefes Blau hätte.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN