Der Schriftzug "Polizei" vor einem Polizeirevier.Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild/dpa

Berlin: Tatverdächtiger stellt sich nach tödlicher Messerattacke auf 13-Jährigen

Epoch Times2. November 2020 Aktualisiert: 2. November 2020 20:30

Nach der Auseinandersetzung im Berliner Monbijoupark, bei der am Wochenende ein 13-Jähriger getötet wurde, hat sich am Montag ein Tatverdächtiger bei der Mordkommission gestellt. Es handele sich um einen 41-jährigen Mann türkischer Staatsangehörigkeit, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Er werde gegenwärtig als Beschuldigter vernommen.

Bislang gebe es keine Erkenntnisse zu der Ursache der Auseinandersetzung, insbesondere keine Hinweise auf ein etwaiges rassistisches Tatmotiv. Die Ermittlungen dauerten noch an. Weitere Details wurden zunächst nicht veröffentlicht. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion