Polizei (Symbolbild).Foto:  Arne Dedert/dpa

Elmshorn: Polizeischüsse nach Messer-Attacke im Krankenhaus

Epoch Times2. Januar 2020 Aktualisiert: 2. Januar 2020 11:52
Als der Notruf aus der Klinik Elmshorn kam, eilten zwei Beamte auf die angegebene Station. Hier trafen sie auf einen 27-jährigen Mann.

Der Hilferuf aus dem Klinikum an der Agnes-Karll-Alle in Elmshorn traf bei der Polizei gegen 14.30 Uhr am Silvestertag ein. Man bat um polizeiliche Unterstützung „im Umgang mit einem zwangsweise untergebrachten, renitenten Patienten“, erklärte Polizeisprecherin Merle Neufeld.

Als zwei Polizeibeamte vor Ort eintrafen, eilten sie zur psychiatrischen Station des Krankenhauses, wo sie auf den aggressiven Patienten stießen. Sogleich griff der 27-Jährige die Polizisten mit einem Messer an.

Einer der Beamten zog daraufhin seine Dienstwaffe und schoss dem Angreifer ins Bein.

Der Mann erlitt eine Beinverletzung, die der Behandlung im Krankenhaus bedarf.“

(Polizeibericht)

Über den aggressiven Mann und den Grund seiner Einlieferung wurde nichts Näheres bekannt gegeben. Die Polizei verwies explizit darauf, dass man derzeit keine weiteren Auskünfte erteilen könne.

Die Kriminalpolizei Itzehoe hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. (sm)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion