5 Wege wie Familien zu Thanksgiving Dankbarkeit kultivieren können

Epoch Times6. Oktober 2019 Aktualisiert: 4. Oktober 2019 8:34
Langsam beginnt die Zeit der Vorbereitung für Thanksgiving. Eine Tradition, die besonders in Amerika zelebriert wird, doch auch in Europa hat das "Ernte-Dank-Fest" eine lange Tradition. Wir stellen fünf Möglichkeiten vor, wie Sie und Ihre Familie diesen Herbst Dankbarkeit zeigen können.

Thanksgiving, „Danksagung“, ist in den Vereinigten Staaten und Kanada das wichtigste Familienfest des Jahres. Die Amerikaner feiern es immer am vierten Donnerstag im November, während Ernte-Dank-Feste in Deutschland nicht an einen speziellen Termin gebunden sind.

Das amerikanische Fest basiert auf den Pionierleben der Pilgerväter und dem Dank an die Familie statt des Danks für die reiche Ernte. An Thanksgiving trifft man sich zu einer großen Mahlzeit, bei der sich alle Generationen einer Familie versammeln. Da sie zum Teil über alle Landesteile verstreut leben, herrscht auf Flughäfen und Straßen des Landes rund um das Fest weitaus mehr Verkehr als zu allen anderen Jahreszeiten.

Thanksgiving konzentriert sich auf alles, was ein Feiertag sein sollte: das Zusammentreffen von seinen Liebsten, das Teilen von dem was man hat und eine tief empfundene Dankbarkeit dafür, dass man da ist. Der religiöse Kontext spielt ebenfalls eine große Rolle.

Um das Beste aus diesem Familienfest zu machen, versuchen viele eine Haltung der Dankbarkeit an den Tag zu legen. Doch die muss sich nicht auf einen Tag beschränken. Hier sind fünf einfache Möglichkeiten, genau das zu tun.

1. Stellen Sie kleine Kunstwerke her, die den Zauber dieser Zeit widerspiegeln.

Veranstalten Sie ein Bastelprojekt, das die ganze Familie miteinbezieht. Es kann all das veranschaulichen, wofür Sie dankbar sind. Ob Sie einen Kranz binden, bunte Papierblätter an Äste hängen oder eine Kette aus herbstlich gefärbtem Krepppapier basteln, hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Am Ende schreiben Sie auf die Stücke Ihres Kunstwerks, wofür Sie dankbar sind. Das Ergebnis ist dann eine familiengeprägte Darstellung all der Dankbarkeit und der Fülle von Eindrücken, die Sie während des Herbstes genießen können.

2. Thanksgiving als Vorlesestunde nutzen.

Das Vorlesen ist eine wunderbare Aktivität, die Sie das ganze Jahr über mit Ihrer Familie teilen können. Es gibt viele schöne Kinderbücher, die den Geist von Thanksgiving veranschaulichen.

Egal ob Gedichte oder Märchen, Kurzgeschichten oder anspruchsvolle Romane, mit ein bisschen Fantasie sind auch hier der Gestaltung und den Themen keine Grenzen gesetzt. Ein Leseabend vor dem Kamin hat natürlich ein ganz anderes Ambiente, als in der Bibliothek, doch in beiden Fällen können Sie dankbar sein. Für Freunde oder einfach für die schöne Zeit.

3. Großzügig sein.

Vielleicht der beste Weg, die Wertschätzung des Lebens im Allgemeinen zu zeigen, ist, indem man großzügig anderen etwas schenken kann. Recherchieren Sie in Ihrer unmittelbaren Umgebung, ob Sie nicht hier helfen können. Mittlerweile ist weltweit das Thema Armut in jeder Gesellschaft zu finden. Verschließen Sie davor nicht die Augen.

Einige Organisationen bieten Thanksgiving-Abendessen, Winterkleidung oder Weihnachtsgeschenke zu dieser Jahreszeit an. Auch hier in Deutschland gibt es viele soziale Einrichtungen, die besonders zu den Feiertagen ihre Tore öffnen und Hilfsbedürftigen in ihrer Not helfen.

Spenden Sie was Sie wirklich nicht mehr benötigen, aber schenken Sie auch Zeit und Tatkraft. Hier kann jeder aus der Familie seinen Beitrag dazu leisten. Großzügigkeit und Mitgefühl können der größte Segen sein, den die Familie das ganze Jahr über schenken kann und dadurch selbst ein Gefühl von Glück erfährt.

4. Die Kinder in die Vorbereitungen mit einbeziehen.

Die Vorbereitungen für das Ernte-Dank-Fest haben etwas Magisches. Auch sehr kleine Kinder können daran teilnehmen und ihren Beitrag dafür geben.

Ein Kleinkind kann z.B. den Tisch decken oder Kartoffeln pürieren. Ein Vorschulkind kann helfen, Kekse, Kuchen und Pasteten zu backen. Wenn sich ihre Fähigkeiten verbessern, können Kinder die volle Verantwortung für andere Aufgaben übernehmen, die zum Thanksgiving-Dinner beitragen.

5. Beten Sie. Gemeinsam.

Eine einfache, aber wirkungsvolle Möglichkeit, einen Geist der Dankbarkeit in Ihre Familie einzuflößen, besteht darin jede Nacht vor dem Schlafengehen zu beten. Regelmäßig seine Dankbarkeit auszudrücken oder sogar eine Frage wie „Was war dein Lieblingsmoment des Tages“ zu beantworten, trainiert alle, nach dem Guten zu suchen und den Segen des Lebens zu schätzen.

Happy Thanksgiving! Fröhliches Ernte-Dank-Fest!

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Dieser Artikel erschien im Original auf theepochtimes.com unter dem Titel: 5 Ways Families Can Cultivate Gratitude This Thanksgiving (deutsche Bearbeitung Jacqueline Roussety)