Der Flughafen Heathrow in England.Foto: DANIEL LEAL-OLIVAS/AFP via Getty Images

England schafft Quarantäne für geimpfte Reisende aus EU und USA ab

Epoch Times28. Juli 2021 Aktualisiert: 28. Juli 2021 19:18

Vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Reisende aus der EU und den USA müssen sich nach der Einreise in England künftig nicht mehr in Quarantäne begeben. Die Quarantäne-Auflagen fallen in der Nacht zum kommenden Montag weg, wie der britische Verkehrsminister Grant Shapps am Mittwoch auf Twitter mitteilte. Reisende aus Frankreich fallen allerdings nicht unter die neue Regelung.

Die Befreiung von der Quarantäne-Pflicht gilt den Angaben zufolge für alle, die vollständig mit einem von der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA oder der US-Behörde FDA zugelassenen Impfstoff geimpft sind. Bislang waren lediglich Menschen ausgenommen, die den Impfstoff in Großbritannien verabreicht bekommen hatten – sehr zum Leidwesen der vielen Briten, die im Ausland leben.

„Wir helfen dabei, Menschen, die in den USA und in Europa leben, wieder mit ihren Familien und Freunden zusammenzubringen“, erklärte Shapps. Alle Reisenden müssen allerdings weiterhin vor Reiseantritt sowie zwei Tage nach ihrer Ankunft in England einen Corona-Test machen. Reisende, die in den USA geimpft wurden, müssen außerdem nachweisen, dass sie dort leben.

Die neuen Regeln gelten lediglich für die Einreise nach England. Die Regionalregierungen von Schottland, Wales und Nordirland erlassen ihre eigenen Einreisebestimmungen.

„Für Einreisen aus Frankreich gelten weiterhin gesonderte Regeln“, erklärte das Verkehrsministerium. London hat Frankreich wegen der Verbreitung der Beta-Variante des Coronavirus als Sonderfall eingestuft. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion