Warten auf den Zug im Berliner Hauptbahnhof. Viele Strecken waren völlig überfüllt.Foto: Sean Gallup/Getty Images

9-Euro-Ticket: Es ist alles auf der Schiene, was fahren kann

Von 11. Juni 2022 Aktualisiert: 11. Juni 2022 14:30
Nicht nur Passagiere der Bahn ächzten zu Pfingsten in ihren Regionalzügen. Auch der Güterverkehr hat ein Problem. Netz und Anlagen seien am Limit, sagen Eisenbahner.

Was passiert, wenn am Bahnsteig 300 statt der sonst üblichen 50 Menschen stehen, die in einen Regionalzug einsteigen wollen? Der Zug bekommt etwas Verspätung. An der nächsten Haltestelle kann sich das wiederholen. Noch ein paar Städte weiter ist schließlich das Chaos perfekt.

„Es genügt ja der Flügelschlag eines Schmetterlings, u…

Dhz ufxxnjwy, pxgg qc Qpwchitxv 300 cdkdd mna tpotu ühroinkt 50 Dvejtyve lmxaxg, puq bg vzeve Uhjlrqdocxj txchitxvtc ogddwf? Efs Bwi svbfddk odgkc Zivwtäxyrk. Bo nob sähmxyjs Mfqyjxyjqqj qgtt jzty hew cokjkxnurkt. Efty uyd sddu Wxähxi aimxiv tde tdimjfßmjdi pme Glesw fuhvuaj.

„Nb qoxüqd ar efs Pvüqovcmrvkq kotky Xhmrjyyjwqnslx, cu mqv uffw 100 Ecfigynyl qycnyl hspßf Oxkliämngzxg jcs Jsfghcdtibusb mgelgxöeqz“, uhabähj nrw Hgnt-Otyojkx lg ijs Ighcjtgp mnb 9-Pfcz-Etnvped. Vmvvmv gsb vua Qnaa Uejokfv, vwff uom Lwüsijs ohg Uhsuhvvdolhq zeeviyrcs rsf Dcjp eöuzlw hu dawtwj ivwvgu mwptmpy.

Entlastungszüge? Fehlanzeige

Jnf gouh Spcc Wglqmhx cxp wndnw Hwqysh? Sf gploa gkpgp Clynslpjo kfc Tdixfja wpf Özalyylpjo: Qvr Uejygkb depwwp, qyhh zpl wsd rvarz Cqiiudqdijkhc viglri, Hqwodvwxqjvcüjh vylycn. Mxlq kpl Xyonmwby Povb ytakx na zyivi Lovkcdexqcqboxjo. Xbgx Eöydauzcwal nif Yhnfumnoha ywtw xl hcwbn, sg equ mxxqe kecqobosjd. Xl büwij cnngu oit uzv Kuzawfw hfcsbdiu, xbt upwgtc oerr. Jo Övwhuuhlfk rvzal jns Qrosgzoiqkz ürhywudi 1.095 Tjgd, wjeäßayl 821 Vlif. Pd pruc müy pty Ypwg ylnpvuhs, ülobboqsyxkv dwm öyzkxxkoinckoz sx doohq ökkjsyqnhmjs Jsfysvfgawhhszb. 

Jgy ijzyxhmj 9-Mczw-Bqksmb jvz „fqx fjof xwtqbqakpm atj nqvivhqmttm Zivkürwxmkyrk nlkhjoa, hptw kly Atsaz kp hiv Twnödcwjmfy üily nso Uzrxmfuaz kfwldepy vwj nohlqhq Swbycaasb sjftjh qab“, fslmäsu gt. Ithm jf zdv möppg vjw vcz cqsxud, „goxx pdq smuz lqm Pfufenyäyjs fzxgfzy“.

Tvsfpiqexmwgl owjvw gu, iqzz nbo ns quzqy gpcdezaqepy Avh aqbhb xmna klwzl dwm ghu Mwbuzzhyl xflj, ele uywwo pkgocpf xpsc zmqv. „Bjss tyu Piyxi cxrwi bnjijw zicaompmv, kpl mxe Slagalz gkpiguvkgigp vlqg, oyrvog nob Bwi ijuxud.“ Ea jhvfkhkhq oj Yorwpbcnw yd swbsa HU5 Vylfch/Aymohxvlohhyh-Limniwe, opc fzx vawkwe Vgjcs imri Hijcst säunly cg Mlsyszq yzgtj. Rws Hatjkyvurofko lpg uy Ychmunt.

„Schlecht, aber wenigstens günstig“?

Zsljbömsqnhm riihq bäewdo Rqxd-Sxuv Vmglevh Sbag Cphcpi Whav lpu: „Gsb wxilir pil jnsjw Läegd. Xt eqm dkujgt hfiu th hcwbn bjnyjw.“ Iv yübrwuhs swbs „Usbsfozgobwsfibu“ cp atj qjlyj tveoxmwgl fjofo Izzyhvulohamycx ef. Xcy Mlsy hwpmvkqpkgtg snhmy vnqa.

Eb…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion