Angekommen: Flüchtlinge aus griechischen Flüchtlingslagern steigen aus dem Flugzeug am Flughafen Kassel-Calden.Foto: Swen Pförtner/dpa/dpa

„Dublin-System ad absurdum geführt“: Zahl der Abschiebungen 2020 halbiert

Epoch Times29. Januar 2021 Aktualisiert: 29. Januar 2021 7:24
Nach Griechenland gab es 2020 lediglich vier Überstellungen und künftig werden Abschiebungen nach Griechenland noch schwieriger.

Im Jahr 2020 sind die Abschiebungen aus Deutschland um mehr als die Hälfte zurückgegangen. 10.800 ausreisepflichtige Ausländer konnten 2020 abgeschoben werden, wie aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums (BMI) auf Anfrage des AfD-Innenpolitikers Martin Hess hervorgeht, über die die „Welt“ (Freitagausgabe) berichtet. 2019 gab es 22.097 Rückführungen.

Laut der Antwort des Bundesinnenministeriums wurden im vergangenen Jahr 16.921 der schon bei der Bundespolizei angemeldeten Abschiebungsversuche „vor dem Vollzug abgebrochen“.

In den insgesamt 10.800 Abschiebungen sind 2.953 Dublin-Überstellungen innerhalb des Schengen-Raumes enthalten, wichtigstes Zielland war Frankreich (712).

Nach Griechenland gab es 2020 lediglich vier Überstellungen, wie das Bundesinnenministerium der „Welt“ mitteilte.

Künftig werden Abschiebungen nach Griechenland noch schwieriger: Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht in Münster hatte am Dienstag geurteilt, dass in Griechenland bereits anerkannte Flüchtlinge derzeit nicht dorthin abgeschoben werden können, weil ihnen dort „die ernsthafte Gefahr einer unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung“ drohe.

„Alle Bemühungen um ein neues EU-Asylsystem torpediert“

Gegen das Urteil kann Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht eingelegt werden. Diesen Schritt prüft das Bundesinnenministerium nach eigenen Angaben.

Man werde weiter am Ziel festhalten, „Überstellungen nach Griechenland zu ermöglichen und diese Sekundärmigration wirksam einzudämmen. Hierfür ist eine Verbesserung der Lebensbedingungen der Migranten in Griechenland erforderlich.“ Das Ministerium bemühe „sich auf verschiedenen Ebenen um die Verbesserung der Unterbringungssituation“.

Neben den „vielen Unterstützungsleistungen, die Deutschland Griechenland bereits jetzt zur Verfügung stellt“, stehe das Ministerium „mit Griechenland und der Europäischen Kommission zu dieser Problematik in engem Austausch“.

Alexander Throm, der Unions-Obmann im Innenausschuss, sagte der Zeitung: „Durch die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts wird das gesamte Dublin-System ad absurdum geführt. Das Urteil bedeutet im Klartext: Jeder, der es aus Griechenland nach Deutschland schafft, bekommt ein deutsches Asylverfahren und verbleibt in deutscher Zuständigkeit.“

Mit dieser Maßgabe würden auch „alle Bemühungen um ein neues EU-Asylsystem torpediert“, so der CDU-Politiker. „Das Urteil kommt einer Aufforderung an Griechenland und andere europäische Länder gleich, die Menschen schlecht zu behandeln, damit sie unerlaubt weiterziehen und nicht mehr zurückgebracht werden können.“ (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Bei der Gründung der Vereinten Nationen und der Ausarbeitung der UN-Charta spielte die damalige Sowjetunion eine entscheidende Rolle. Auch nach dem Zusammenbruch des sowjetischen Regimes blieb ihr kommunistisches Erbe in den Vereinten Nationen weitgehend erhalten. Die Leiter vieler wichtiger UN-Agenturen sind Kommunisten oder gleichgesinnte Sympathisanten. Viele Generalsekretäre der UNO waren Sozialisten und Marxisten.

Die heutigen transnationalen politischen und wirtschaftlichen Gruppierungen haben enorme Ressourcen unter Kontrolle. Von großen Themen wie Umwelt, Wirtschaft, Handel, Militär, Diplomatie, Wissenschaft und Technologie, Bildung, Energie, Krieg und Einwanderung bis hin zu kleinen Themen wie Unterhaltung, Mode und Lifestyle werden alle zunehmend von Globalisten manipuliert.

Sobald eine globale Regierung gebildet ist, wäre es einfach, mit einem einzigen Befehl die ganze Menschheit zu verändern oder sogar zu zerstören. Genau darum geht es im Kapitel 17 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel: „Globalisierung - Ein Kernstück des Kommunismus“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion