EU will 7,5 Milliarden Euro für Impfstoff-Forschung sammeln

Epoch Times1. Mai 2020 Aktualisiert: 1. Mai 2020 19:22
Die EU will am Montag auf einer Online-Geberkonferenz zunächst 7,5 Milliarden Euro sammeln, um damit die Entwicklung eines Impfstoffes zu fördern. Das Geld soll in erster Linie an die WHO und die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung fließen.

In einem gemeinsamen Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Samstagsausgabe) kündigten Angela Merkel, Emmanuel Macron, Giuseppe Conte, Erna Solberg, Charles Michel und Ursula von der Leyen an, dass damit die weltweite Finanzierungslücke des Global Preparedness Monitoring Board (GPMB) und anderer Organisationen kompensiert werden soll.

Wir werden alle unsere eigenen Zusagen auf den Tisch legen, und wir freuen uns, von Partnern aus der ganzen Welt begleitet zu werden. Die Mittel, die wir mobilisieren, werden eine beispiellose globale Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Regulierungsbehörden, Industrie und Regierungen, internationalen Organisationen, Stiftungen und Vertretern des Gesundheitswesens in Gang setzen.“

Die Autoren unterstützen die Weltgesundheitsorganisation. Man freue sich, mit „erfahrenen“ Organisationen wie der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung sowie dem Wellcome Trust zusammenzuarbeiten.

Wenn ein Impfstoff entwickelt werden könne, der von der ganzen Welt für die ganze Welt produziert werde, „wird dies ein einzigartiges globales öffentliches Gut des 21. Jahrhunderts sein“.

EU-Politiker wollen Impfstoff „für alle zugänglich und erschwinglich zu machen“

Die europäischen Politiker verpflichten sich gemeinsam mit ihren Partnern aus den Gesundheitsorganisationen und Stiftungen, einen Impfstoff gegen die tödliche Lungenkrankheit „für alle zugänglich und erschwinglich zu machen“. Dies sei „die Aufgabe unserer Generation und wir wissen, dass wir Erfolg haben können“.

Hochwertige und kostengünstige Gesundheitstechnologien seien kein ferner Traum. „Und wir haben gesehen, wie durch öffentlich-private Partnerschaften den ärmsten Menschen auf der Welt in den letzten zwei Jahrzehnten viele lebensrettende Impfstoffe zur Verfügung gestellt werden konnten“, heißt es in dem Beitrag.

Bei der Bekämpfung der Pandemie säßen „alle in einem Boot“. Keiner sei immun gegen die Pandemie „und keiner von uns kann das Virus allein besiegen“.

Dies bedeute, dass die besten und fähigsten Köpfe der Welt zusammengebracht werden müssten, um die Impfstoffe, Behandlungen und Therapien zu finden, „die wir brauchen, um unsere Welt wieder gesund zu machen“.

Gleichzeitig müssten die Gesundheitssysteme gestärkt werden, damit diese Heilmittel allen zur Verfügung stünden, mit besonderem Augenmerk auf Afrika. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Schlagworte,