Früherer Fraktionschef Kauder tritt bei Bundestagswahl 2021 nicht mehr an

Epoch Times20. September 2019 Aktualisiert: 20. September 2019 14:41
Der frühere Vorsitzende der Unionsfraktion, Volker Kauder, tritt im Bundestag bei der Wahl im Jahr 2021 nicht mehr an.

Der frühere Vorsitzende der Unionsfraktion, Volker Kauder (CDU), tritt nach 28 Jahren im Bundestag bei der Wahl im Jahr 2021 nicht mehr an. Dies erklärte der 70-jährige bei einer Vorstandssitzung der baden-württembergischen CDU-Kreisverbände Tuttlingen und Rottweil, wie sein Berliner Büro am Freitag mitteilte.

Kauder war seit 1990 direkt gewählter Abgeordneter im Bundestag und gilt als Vertreter des christlich-konservativen Teils der Union.

Von 2005 bis 2018 war Kauder Fraktionsvorsitzender im Bundestag, er galt als enger Vertrauter von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und als Stabilisator der großen Koalition.

Im September vergangenen Jahres unterlag er in einer Kampfabstimmung gegen den jetzigen Fraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU). Kauder erklärte am Freitag, er mache seinen Rückzug bereits bekannt, damit die „Nachfolge in einem ordentlichen und einvernehmlichen Verfahren geregelt werden kann“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN