Poggenburg tritt aus der AfD aus und gründet neue Partei: „Aufbruch deutscher Patrioten“

Sachsen-Anhalts ehemaliger AfD-Landeschef André Poggenburg ist aus der Partei ausgetreten. Poggenburg habe seinen Austritt aus der AfD am Donnerstag per E-Mail erklärt, sagte ein Sprecher des Bundesverbands der Nachrichtenagentur AFP.

Zu den Gründen des Austritts machte der Sprecher keine Angaben.

Poggenburgs ehemaligem Landesverband sei das Austrittsschreiben am späten Donnerstagabend noch nicht vorgelegen, sagte Matthias Kleiter, Leiter der Landesgeschäftsstelle. „Der Austritt ist in Sachsen-Anhalt noch nicht erfasst.“

Unterdessen hat Poggenburg offenbar eine neue Partei gegründet. Der Politiker tauschte in der Nacht zu Freitag die bisherigen AfD-Logos auf seinen Profilseiten in sozialen Netzwerken durch das Logo des „AdP“ aus – die Abkürzung steht für „Aufbruch deutscher Patrioten“. Auch eine gleichnamige Internet-Domain wurde registriert.

Von 2014 bis 2018 war Poggenburg Vorsitzender der AfD-Sachsen Anhalt, seit 2016 sitzt er dort im Landtag. Bis 2018 war er Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion und damit Oppositionsführer gegenüber der Regierung Haseloff. Unter anderem war Poggenburg immer wieder wegen polarisierender Äußerungen auf Twitter aufgefallen.

Zudem hatte er in einer Aschermittwochsrede die Mitglieder der Türkischen Gemeinde in Deutschland als „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ bezeichnet. (afp/dts)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/poggenburg-tritt-aus-der-afd-aus-und-gruendet-neue-partei-aufbruch-deutscher-patrioten-a2762508.html