SPD-Bundesparteitag 2015Foto: über dts Nachrichtenagentur

Umfragetief: SPD-Arbeitnehmerflügel verlangt Kursdebatte

Epoch Times8. April 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 18:59
"Viele Wähler wissen nicht, wofür wir stehen und wo wir hin wollen. Darin liegt die Wurzel des Übels", sagte der Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, Klaus Barthel.

Mit Blick auf sinkende Umfragewerte für die SPD und ihren Vorsitzenden Sigmar Gabriel hat der Arbeitnehmerflügel der Partei eine sofortige Kursdebatte gefordert. "Viele Wähler wissen nicht, wofür wir stehen und wo wir hin wollen. Darin liegt die Wurzel des Übels", sagte der Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, Klaus Barthel, dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagausgabe).

Die SPD müsse deshalb die Diskussion über ihr Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 "enorm beschleunigen und forcieren". Die Partei könne bei der Bundestagswahl nur bestehen, wenn sie einen klaren Kurs einschlage. "Wir müssen wieder als Partei der Arbeit und Gerechtigkeit erkennbar werden. Mit Sowohl-als-auch-Politik kommt die SPD nur schwer über 20 Prozent hinaus."

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion