Österreichs Präsident beim Verstoß gegen Corona-Sperrstunde von Polizei erwischt

Epoch Times25. Mai 2020 Aktualisiert: 25. Mai 2020 7:38
Der österreichische Präsident Van der Bellen hat wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Sperrstunde um Entschuldigung gebeten. Er habe sich bei einem Restaurantbesuch mit seiner Frau und zwei Freunden "verplaudert und leider die Zeit übersehen".

Der österreichische Präsident Alexander Van der Bellen hat wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Sperrstunde um Entschuldigung gebeten.

„Ich bin erstmals seit dem Lockdown mit zwei Freunden und meiner Frau essen gegangen. Wir haben uns dann verplaudert und leider die Zeit übersehen“, schrieb Van der Bellen am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. „Das tut mir aufrichtig leid. Es war ein Fehler.

Um Mitternacht auf der Terrasse

Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer waren in der Nacht zum Sonntag laut einem Bericht des Onlineportals „krone.at“ um kurz nach Mitternacht auf der Terrasse eines italienischen Restaurants in Wien von Polizisten erwischt worden. Aufgrund der Corona-Auflagen müssen Gastronomiebetriebe in Österreich derzeit um 23.00 Uhr schließen.

Auf den Besitzer des Restaurants könnte nun eine Strafzahlung wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnungen zukommen. Van der Bellen kündigte an, dem Wirt in diesem Fall die Kosten zu übernehmen: „Sollte dem Wirt daraus ein Schaden erwachsen, werde ich dafür gerade stehen.“ (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN