Türken überfallen vermeintliches Kurdenfest in Wien – Verfassungsschutz ermittelt

Epoch Times3. August 2016 Aktualisiert: 3. August 2016 12:44
Zu einem Überfall türkischer Nationalisten soll es Samstagnacht in Wien-Favoriten gekommen sein. Die Gruppe stürmte eine vermutete kurdische Veranstaltung im Ernst-Kirchweger-Haus. Dabei brüllten sie Parolen. Der Verfassungsschutz wurde eingeschaltet.

„Seid ihr Kurden“, sollen die Türken in die Runde der Besucher der Veranstaltung gerufen haben. Da es sich aber um eine serbische Gesellschaft gehandelt hatte, konnten die Partygäste dies verneinen und die Nationalisten zogen wieder ab.

Bei ihrem Abzug wurden, Zeugen zufolge, noch Plakate von den Wänden gerissen und neben einer Holztreppe in Brand gesteckt. Das Feuer konnte rechtzeitig gelöscht werden.

Polizeisprecher Roman Haslinger sagte der „Krone„, dass Anzeige erstattet wurde und auch „der Verfassungsschutz wurde eingeschaltet“. Weiteres wurde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben. (sm)

Siehe auch:

Österreich wehrt sich gegen Import türkischer Innenpolitik

Kurz: Erdogan-Anhänger sollen Österreich verlassen – Flüchtlinge rasch heimkehren

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, , ,