Fahne von KanadaFoto: über dts Nachrichtenagentur

Jugend-Eishockeyteam in Kanada verunglückt – 14 Tote

Epoch Times7. April 2018 Aktualisiert: 7. April 2018 11:56
Bei einem Busunglück in Kanada sind mindestens 14 Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden. An Bord des Busses war nach Angaben der Zeitung "The StarPhoenix" ein kanadisches Junior-Eishockeyteam.

Bei einem Busunglück in Kanada sind nach Medienangaben mindestens 14 Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden, drei davon lebensgefährlich. Ein Lastwagen sei in einer ländlichen Region in der Provinz Saskatchewan mit einem Bus kollidiert, teilte die Polizei bei einer Pressekonferenz am späten Freitagabend (Ortszeit) mit. An Bord des Busses war nach Angaben der Zeitung „The StarPhoenix“ das Junior-Eishockeyteam Humboldt Broncos.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei um 17 Uhr (Ortszeit) ungefähr 28 Kilometer nördlich der Ortschaft Tisdale. An Bord des Busses befanden sich insgesamt 28 Menschen, inklusive des Busfahrers. Details zu den Opfern nannte die Polizei nicht.

„Unsere Bronco-Familie befindet sich im Schockzustand“, erklärte der Präsident des Eishockeyteams, Kevin Garinger, in einer Mitteilung. Das Team besteht aus 24 Spielern aus Kanada im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. Sie waren auf dem Weg zu einem Spiel der Saskatchewan Junior Hockey League (SJHL) gegen die Nipawin Hawks. „Das ist ein furchtbarer Unfall, mein Gott“, sagte Hawks-Präsident Darren Opp der Zeitung „Globe and Mail“.

Kanadas Premierminister Justin Trudeau drückte seine Trauer über das Unglück im Kurzbotschaftendienst Twitter aus. Er sei im Herzen „bei allen, die von dieser schrecklichen Tragödie betroffen sind“, schrieb Trudeau.

Die SJHL ist ein Sprungbrett für junge Eishockeyspieler, um später für eine College-Mannschaft in den USA oder Kanada zu spielen. Einige Athleten schaffen sogar den direkten Sprung in die nordamerikanische Profiliga NHL. Der Unfall erinnert an ein Busunglück in Saskatchewan im Dezember 1986, bei dem vier Mitglieder einer Mannschaft der Juniorliga Western Hockey League starben. (afp)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion