Schlagwort

Haldenwang

">

Verfassungsschutzbericht 2019 warnt vor chinesischen Agenten – Datenklau und Informationsspionage im großen Stil

Linksextremismus, Rechtsextremismus und Entwicklungen im radikal islamistischen Spektrum standen auf der Tagesordnung, als am 9. Juli der Verfassungsschutzbericht von Bundesinnenminister Horst... Mehr»
">

Haldenwang mahnt zu Differenzierungen: „Aluhelm ist nicht verboten – und Ditib nicht islamistisch“

Am Rande eines Gesprächs mit örtlichen Behördenvertretern nahm Bundesverfassungsschutz-Chef Thomas Haldenwang zu aktuellen Fragen Stellung. Dabei mahnte er Common Sense bei der Betrachtung des... Mehr»
">

Nach Einordnung von „Ende Gelände“ als linksextremistisch: Linke wollen Verfassungsschutz abschaffen

Die Erwähnung des „Klimaschutz“-Bündnisses „Ende Gelände“ als linksextremistisch im Berliner Verfassungsschutzbericht für 2019 hat Linkspartei, Grüne und Jusos erzürnt. Sie wollen den... Mehr»
">

Verfassungsschutzchef Haldenwang will „Neue Rechte“ stärker ins Visier nehmen

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, will die sogenannte Neue Rechte stärker ins Visier nehmen. Vordergründig distanziere sich diese von Gewalt, aber sie... Mehr»
">

Vera Lengsfeld: Verfassungsschutz erklärt Grundgesetz für verfassungsfeindlich

Wird Genscher postum zum rechtsextremistischen Verfassungsfeind erklärt? Dieser sagte: "Wir sind kein Einwanderungsland. Wir können es nach unserer Größe und wir können es wegen unserer dichten... Mehr»
">

Nach medialem „Säbelrasseln“ zur möglichen AfD-Überwachung: Höcke ruft Parteikollegen zu Geschlossenheit auf

In einem Facebook-Beitrag geht Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, auf die medial verbreiteten Äußerungen des neuen Verfassungsschutz-Chefs Thomas Haldenwang ein. Mehr»
">

„Focus“: Bisheriger Verfassungsschutz-Vize soll Maaßen nachfolgen

Die"graue Eminenz", der bisherige Vizepräsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, soll offenbar Nachfolger des bisherigen Behördenleiters Hans-Georg Maaßen werden. Mehr»